„No-Go“ oder was man auf gar keinen Fall anziehen sollte

Es gibt so Dinge, die sollte man nicht tun, nicht nur was den Knigge angeht, auch den Kleiderschrank betreffend.

Hier geht es ja eigentlich mehr um Trend als Anti-Trend 😉 Aber seien wir ehrlich, was macht man bzw. frau, wenn man mit der besten Freundin unterwegs ist? Ablästern 😉

Ich war im Januar ziemlich viel unterwegs und habe dabei einige Dinge gesehen, die ich lieber nicht gesehen hätte – daher mal ein kleines Lästerlexikon einige Tipps was man lieber lassen sollte…

  • Möglicherweise liegt es daran, dass ich nicht die Zielgruppe bin, aber was ich wirklich gruselig finde – aber ich weiß, ich bin nicht die Einzige – sind String-Tangas, die über Hüfthosen herausblitzen und das Fleisch einschnüren. Das muss doch nicht sein…
  • Apropos Hüfthosen, die sind für mich das Grauen schlechthin, einfach weil es nur sehr wenige Frauen gibt, die damit wirklich gut aussehen, sorry. Übrigens, bei mir sehen die auch nicht gut aus, man sollte seine Grenzen kennen;)
  • Leggins finde ich auch sehr schwierig, dieses Achtziger-Jahre-Überbleibsel betont all das, was man vielleicht lieber kaschieren will oder sollte
  • Crocs, diese Schuhe müssen aus Entenhausen sein, man kann darin nur watscheln – oder? Und egal wie bunt und gesund die sein mögen, ich ziehe sowas nie und nimmer an
  • Socken sind auch so ein Problemfall, bei Männern in Sandalen schon ein Graus, bei Frauen und „High Heels“ auch nicht wirklich besser, es gibt nur ganz wenige Frauen, die den Stil und das Charisma haben, sowas tragen zu können – „Vivienne Westwood“ zum Beispiel kann das – aber ansonsten geht das auf gar keinen Fall – das ist „böses Touristen-Outfit“

Das ist natürlich längst nicht alles, aber wir belassen es heute mal dabei 😉
Falls noch jemand eine Idee dazu hat – nur zu!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...