Nobrand: Leder-Schuhe in knalligen Farben für den Frühjahr/Sommer 2011

Bei Nobrand wird jeder fündig, der zur Zeit auf der Suche nach passenden Boots für den Winter ist, bevor die ersten richtig kühlen Herbsttage anbrechen. Schließlich sollen die Füße sicher und gesund, aber auch stylisch durch die kalte Jahreszeit kommen.

Dafür sorgt Nobrand ganz sicher mit seinen interessanten und innovativen Boot-Designs in verführerischen Farben und Formen. So kann man zwischen klassischem Braun aus Wildleder oder aber eher exotischem Giftgrün wählen. Die Schuhe wirken dabei stets ein wenig abgenutzt, wie nach einem langen und aktiven Tag.

Nobrand mit spannender Farbpalette

Besonders spannend ist bei dem portugiesischen Label das Zusammentreffen von klassischem, stilvollen Design und kreativer, ausgefallener Farbpalette. Wie man es auch drehen und wenden mag: Irgendwas haben diese Schuhe für Herren und Damen, selbst wenn sie nicht gerade den Durchschnitts-Geschmack treffen. Jeder findet etwas für sich, sei es für den Business-Look, den Drink nach der Arbeit oder aber für die durchzechte Party-Nacht.

Vom Erfolg der Winterkollektion beflügelt präsentierte das Label die neusten Schuhmodelle für den Frühling/Sommer 2012 bei der letzten GDS in Düsseldorf. Der Messestand von Nobrand wurde äußerst positiv aufgenommen und zahlreiche Geschäftskontakte konnten durch die farbenfrohe Mode für den nächsten Sommer überzeugt werden, die im Ethno-Look und mit unüblichen, jedoch sehr anziehenden Designs glänzen.

Portugiesisches Label: Nobrand

Das portugiesische Label wurde bereits in den 80er Jahren gegründet und konnte sich in den letzten Jahren auch in Deutschland durchsetzten. Heute wird die Marke in über 1200 Läden in Europa und Asien mit großem Erfolg vertrieben. Dabei legt das Label größten Wert auf die vielversprechenden, sich entwickelnden Märkte wie beispielsweise in Tschechien und Slowenien. Schon letztes Jahr sah man die schicken Schuhe häufig auf Straßen europäischer Großstädte.

Wie sich das Label weiter entwickeln wird, bleibt abzuwarten. Sicher ist lediglich, dass sich die Marke in der Vergangenheit stets auf eine sehr vielversprechende Art und Weise präsentieren konnte. So hat sie sowohl bei der vergangenen Bread and Butter Berlin wie auch bei der GDS in Düsseldorf auf ein begeistertes Publikum treffen können. Die Grundpfeiler für eine erfolgreiche Zukunft sind damit jedenfalls gesetzt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...