Olympia-Abfahrt wegen Sturms verschoben

Pyeongchang – Das olympische Herren-Abfahrtsrennen ist wegen heftigen Winden auf der Strecke verschoben worden. Als neuen Termin für die Schussfahrt setzten die Organisatoren der Winterspiele in Pyeongchang den Donnerstag (03.00 Uhr MEZ) an.

Der an dem Tag geplante Super-G wurde dafür auf Freitag verschoben. An der Austragung der Alpinen Kombination am Dienstag soll festgehalten werden, sagte Rennchef Markus Waldner vom Skiweltverband FIS. Das Abfahrts-Training für die Kombi am Montag wurde aber gestrichen.

«Das ist sicher im Sinne des Sports, das steht außer Diskussion», sagte der deutsche Alpin-Chef Wolfgang Maier. «Das ist die einzige richtige Entscheidung. Bei dem starken Wind wäre es ein irreguläres Rennen und man will ja einen fair ermittelten Olympiasieger.» Auf dem Berg hatten am Morgen Windböen mit bis zu 100 Stundenkilometern geweht, die Gondel konnte den Hang gar nicht erst hochfahren.

Fotocredits: Michael Probst
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.