Portal: Hotelpreise in Deutschland 2016 weitgehend stabil

Köln – Die Übernachtungspreise in deutschen Hotels sind 2016 im Vergleich zu 2015 weitgehend stabil geblieben. Das geht aus einer Analyse des Hotelportals HRS hervor. Der Durchschnittspreis lag demnach bei 88 Euro – und damit nur einen Euro höher als im Vorjahr.

Doch es gab auch Ausnahmen: In Düsseldorf zum Beispiel stiegen die Preise im Vergleich zum Vorjahr um 6,3 Prozent – auf 101 Euro. In Nürnberg gab es einen Preisanstieg um durchschnittlich 4,5 Prozent.

In Dresden waren die Zimmerpreise sogar günstiger als im Vorjahr: Besucher zahlten 2016 dort laut HRS durchschnittlich 80 Euro – 2015 waren es 82 Euro. Die teuersten deutschen Städte waren 2016 München (110 Euro), Hamburg und Köln (jeweils 104 Euro) sowie Frankfurt am Main (102 Euro).

International betrachtet gab es mehr Schwankungen: In Istanbul fielen die Preise um 17,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In Oslo stiegen sie hingegen besonders kräftig – um 44,1 Prozent auf 170 Euro pro Nacht. Außerhalb Europas verzeichnete Rio de Janeiro eine besonders starke Preissenkung – um 19,9 Prozent auf 121 Euro.

Fotocredits: David-Wolfgang Ebener
(dpa/tmn)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...