Problemhaut und trotzdem schminken?

Frau benutzt ein PeelingAkne, Neurodermitis, tränende Augen, Allergien – wer sich mit Problemhaut herumplagt, hat häufig Schwierigkeiten, ein verträg­liches Make-up zu finden. Sind auch Sie auf der Suche nach schonenden Produkten, die Haut und Augen nicht unnötig reizen? Dann lesen Sie hier die wichtigsten Tipps, damit Sie wieder Freude am Schminken haben!

Die Augenpartie ist extrem empfindlich

Ob Kajal, Mascara oder Lidschatten – wenn Sie zu Allergien neigen, sollten Sie auf billiges Augen-Make-up verzichten. Denn in vielen Produkten, die Sie für wenig Geld in den Drogerien finden, sind zum Teil aggressive Inhaltsstoffe enthalten, die Allergien begünstigen oder bereits bestehende Allergien verschlimmern. Die Folge sind gerötete und tränende Augen. Geben Sie also lieber ein paar Cent mehr aus und wählen Sie Produkte, die speziell für sensible Haut geeignet sind – damit sind Sie in jeden Fall auf der sicheren Seite. Lassen Sie sich zudem in der Drogerie oder in der Apotheke über das Make-up, das Sie gerne verwenden möchten, beraten.

Wenn die Haut vollkommen verrücktspielt

Viele Frauen leiden unter Akne, Neurodermitis und anderen Hauterkrankungen. Wer trotz Pickeln, trockener oder juckender Haut nicht auf das tägliche Schminken verzichten möchte, sollte bei der Produktwahl Vorsicht walten lassen. Auch hier gilt wieder: Lieber etwas mehr Geld investieren und die Haut nicht unnötig reizen.

Bei fettiger und zu Akne neigender Haut sollte eine mattierende und nicht komedogene Grundierung verwendet werden. Sonst besteht die Gefahr, dass sich immer mehr Mitesser und Pickelchen bilden. Wählen Sie zusätzlich ein leichtes Puder – es fixiert das Make-up und sieht trotzdem natürlich aus.

Haben Sie extrem trockene Haut, beispielsweise im Fall von Neurodermitis, sollten Sie hingegen auf Puder verzichten, weil es der Haut Feuchtigkeit entzieht.

Für jeden Hauttyp gilt die Regel: Das abendliche Abschminken ist ein absolutes Muss, denn nur dann hat Ihre Haut die Chance, sich über Nacht zu regenerieren.

Schminken Sie sich mit Bedacht

Es spielt keine Rolle, unter welcher Form der Problemhaut Sie leiden – mit Make-up sollten Sie immer vorsichtig und möglichst sparsam umgehen (weitere Schminktipps lesen Sie zum Beispiel hier). Spezielle Produkte für sensible, fettige oder trockene Haut gibt es in Drogerien oder Apotheken. Achten Sie auf die Inhaltsstoffe und fragen Sie gegebenenfalls um Rat. Und nicht vergessen: Vor dem Schlafengehen unbedingt abschminken!

Foto: Fotolia, 29766772, Uwe Grötzner

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...