Produktdesign: Richtig verpackt – besser verkauft

Die ansprechende Verpackung – im Geschäft ist es das erste, was der Käufer von einem Produkt sieht. Der Kunde bekommt innerhalb von wenigen Sekunden einen ersten Eindruck und trifft auf Grund dessen meist bereits eine Kaufentscheidung. Deshalb ist die Außenverpackung insbesondere für die Markenhersteller im Lebensmittel- und Konsumgüterbereich ein wichtiger Faktor, der vor dem offiziellen Vertrieb des Artikels voll und ganz zufriedenstellend sein muss.

Produktdesign: Richtig verpackt – besser verkauft

Studien über Studien – das Verpackungsdesign, eine Wissenschaft für sich

Die Hersteller von Markenartikeln beschäftigen ganze Abteilungen, die sich allein mit der Optik und dem Verpackungsdesign beschäftigen. Für die Optimierung der Verpackung werden zahlreiche Studien verwendet, die sich eben dieser Frage widmen: Welches Verpackungsdesign steigert den Absatz und bringt den Käufer dazu, das Produkt zu kaufen? Die Optik soll zum Impulskauf verleiten, das heißt der Verbraucher legt das Produkt spontan und ohne lange Überlegungen in den Einkaufswagen. Die Entscheidung hierfür wird in Sekundenschnelle getroffen und ist für den Käufer selbst meist nicht realisierbar, da insbesondere Impulskäufe unterbewusst gesteuert werden. Es wird jedoch ständig weiter geforscht, um das Kaufverhalten des Kunden endlich und vollständig zu ergründen.

Die Verpackung entscheidet über das Kaufverhalten

Die Optik eines Produktes entscheidet über das weitere Kaufverhalten, weshalb die Produktgestaltung für Preis-, Produkt-, Distributions- und Kommunikationspolitik von hoher Bedeutung ist. Der Autor Oliver Strack stellte dies bei seiner Studie zum Kaufverhalten fest. Weiterhin unterscheidet er vier verschiedene Typen Kaufentscheidungen: Die extensive (lange Entscheidungsfindung), die limitierte (bewusste Entscheidung), die habitualisierte (Gewohnheitskauf) und die impulsive Kaufentscheidung. In seiner Studie untersuchte er das Kaufverhalten von 22 Personen in einem Super- bzw. Lebensmittelmarkt. Bei einem persönlichen Interview mit den Probanden versuchte er die Rolle der Verpackung und somit den Grund für den Kauf klar herauszufiltern. Er stellte fest, dass die Berücksichtigung der Verpackung im Marketing-Mix ein hohes Umsatzpotential verbirgt. Insbesondere Sondereditionen erregen beim Kunden Aufmerksamkeit und verleiten diesen zu einem Impulskauf. Insbesondere aber auch der Gewohnheitskauf spielt eine große Rolle, so sollte Produkt und Verpackung immer als eine Einheit gezeigt werden, das Produkte sollte sich von anderen Produkten abheben und zudem sollte Werbung und Strategie des Herstellers zum Produkt passen und evtl. sogar einige Merkmale dieser enthalten.

Schöne Verpackung, schöner Umsatz

Wenn eine ansprechende und nach den Studienergebnissen erfolgreiche Verpackung gestaltet wird, kann diese sich sehr positiv auf die Absatzzahlen auswirken. Denn der Kunde sieht nicht nur das Produkt, sondern auch, wie es verpackt ist. Wer sich bisher nicht um die Produktverpackung gekümmert hat, sollte mit diesen Tipps einige Optimierungen vornehmen und erfolgreich umsetzen können!

Bild: delux – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...