Regen und Waldbrände: Reise-Einschränkungen in USA

Berlin – USA-Reisende mit dem Ziel Louisiana müssen derzeit mit Einschränkungen rechnen. Wegen der schweren Regenfälle der vergangenen Wochen hat der Gouverneur des Bundesstaates für die Region den Notstand ausgerufen. Darauf weist das
Auswärtige Amtin Berlin hin.

Der öffentliche Nahverkehr wurde vorübergehend eingestellt, Behörden wurden geschlossen. Reisende in
Louisiana sollten sich über lokale Medien über die aktuelle Lage informieren und den Hinweisen der Behörden Folge leisten.

Nach Angaben des ADAC besteht außerdem weiterhin Feuergefahr im Westen der USA. Betroffen sind unter anderem die Bundesstaaten Colorado, Montana, Wyoming und Nevada. In Kalifornien sind fast 9000 Feuerwehrleute im Einsatz. Im ländlichen Bezirk Lake County, nördlich von San Francisco, brannten viele Gebäude ab. In der kleinen Gemeinde Lower Lake, nördlich des Weinbaugebiets Napa Valley, wurden Geschäfte und Wohnhäuser zerstört. Reisende sollten auch hier unbedingt die Anweisungen der Behörden befolgen.

Fotocredits: Melissa Leake/Us Coast Guard/Han,Louisiana Department Of Transpor,California Department Of Forestr
(dpa/tmn)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...