Restrukturierung von Unternehmen: Welche Maßnahmen müssen nun ergriffen werden?

Analyse eines UnternehmensUnternehmen unterliegen einem ständigen Wandel. Bei notwendigen größeren Veränderungen oder nach Krisen wie etwa eine Insolvenz kann eine Restrukturierung des Unternehmens notwendig sein. Hierbei geht es nicht mehr nur um Veränderungen in einigen Abteilungen oder Geschäftsfeldern. Vielmehr steht nun die gesamte Ausrichtung des Unternehmens mit allen Ressourcen auf dem Prüfstand. Für die erfolgreiche Umsetzung des Umbaus sind erfahrene Experten gefragt.

Zunächst eine gründliche Analyse

Für eine Restrukturierung ist zuerst einmal eine schonungslose und allumfassende Analyse der derzeitigen Situation des Unternehmens notwendig. Diese kann sowohl von den Führungskräften als auch von Unternehmensberatern durchgeführt werden. Dabei sind eine ganze Reihe an Fragen zu klären: Welche innerbetrieblichen Konflikte oder äußeren Umstände haben zur aktuellen Situation geführt? Auf welches Potenzial kann und muss das Unternehmen weiterhin bauen? Welche Geschäftsfelder sind auch in Zukunft lukrativ? Erfolgt der Einsatz der Mitarbeiter effizient und zielführend? Wo liegen Potenziale brach oder können besser genutzt werden? Welche Geschäftsabläufe müssen verändert beziehungsweise optimiert werden? All diese Fragen sind im Rahmen einer gründlichen Analyse zu klären. Anschließend erfolgt die Ausarbeitung eines detaillierten Konzeptes für den Umbau des Unternehmens.

Restrukturierung nach Plan

Hierbei sollte die Geschäftsleitung auf die Beratung durch externe Spezialisten bauen (informieren Sie sich zum Beispiel auf jnp.de). Sofern in Teilbereichen eine völlige Neuaufstellung notwendig ist, wird das Konzept dazu die erforderlichen Schritte aufzeigen. Ein wichtiger Teilbereich in jedem Konzept für strategisch orientierte Veränderungen im Unternehmen sind die Finanzen. Sie sind ein wichtiger Schlüssel für den Erfolg des Unternehmens. Zum einen lassen sich hier sehr schnell Potenziale für Kostensenkungen erkennen, zum anderen kann mit einer effizienten Organisation der Finanzen auch zeitnah auf Veränderungen im operativen Geschäft reagiert werden.

Ein erklärtes Ziel des Unternehmensumbaus ist außerdem eine signifikante Erhöhung der Leistungsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Für die Umsetzung der Maßnahmen aus dem Restrukturierungskonzept sind in erster Linie die Führungskräfte des Unternehmens verantwortlich. Ein effizientes Controlling kann sie dabei unterstützen. Allerdings können auch hier Vereinbarungen mit speziell geschulten und erfahrenen Beratern bis hin zur zeitweiligen Übernahme der Geschäftsführung getroffen werden.

Der Umbau für den Erfolg

Notwendige tiefgreifende Veränderungen ergeben sich meist nicht plötzlich, sondern kündigen sich über einen längeren Zeitraum an – allerdings wird seitens der Geschäftsführung oft erst spät darauf reagiert. Ein erfolgreicher Umbau des Unternehmens lässt sich an einem spürbaren Zuwachs an Leistungsfähigkeit messen.

Bildurheberrecht: cirquedesprit – Fotolia



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...