Risa neuer Ausfall bei Köln vor Pokalspiel bei Schalke 04

Köln – Der 1. FC Köln muss im Achtelfinale des DFB-Pokals auf einen weiteren Spieler verzichten. In der Partie am Dienstag (20.45 Uhr) bei Schalke 04 fällt nun auch Birk Risa aus.

«Er hat Probleme, weil er gegen Wolfsburg einen Pressschlag auf den Fuß bekommen hat», sagte Kölns Interimstrainer Stefan Ruthenbeck. Der 19-jährige Norweger Risa gab beim 1:0 gegen die Niedersachsen am Samstag sein Startelfdebüt für den Fußball-Bundesligisten, dem gegen Wolfsburg der erste Liga-Saisonsieg gelang.

Trotz der nur sechs Punkte aus den 17 Hinrundenbegegnungen in der Liga glaubt Peter Stögers Nachfolger Ruthenbeck an eine Chance in Gelsenkirchen: «Du kannst jeden auch schlagen, du kannst jeden weghauen», sagte Ruthenbeck. Der Pokal sei für ihn auch wichtig, um Selbstvertrauen zu holen. «Jeder Sieg wird uns weiterhelfen. Es ist das Ziel, die Mannschaft so zu entwickeln, dass wir einen Top-Gegner wie Schalke schlagen können.»

Kölns eigentlicher U19-Coach Ruthenbeck hatte nach dem 2:2 in der Liga auf Schalke am 2. Dezember den Stöger-Posten übernommen. Zwischen dem FC und seinem Interimstrainer soll es am Tag nach dem Pokalspiel Gespräche darüber geben, ob die für fünf Begegnungen geltende Vereinbarung mit Ruthenbeck möglicherweise verlängert wird. «Wir haben ausgemacht, dass wir uns am Mittwoch zusammensetzen», hatte Kölns neuer Sport-Geschäftsführer Armin Veh nach dem 1:0 gegen Wolfsburg angekündigt.

Fotocredits: Roland Weihrauch
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...