Russischer Dopingfall: CAS spricht Curler schuldig

Pyeongchang – Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat den russischen Olympia-Curler Alexander Kruschelnizki des Dopings mit dem Mittel Meldonium für schuldig gesprochen. Das teilte der CAS in Pyeongchang mit.

Der Athlet habe einen Verstoß gegen die Anti-Doping-Regeln eingeräumt. Kruschelnizki wird von den Olympischen Winterspielen ausgeschlossen. Der 25-Jährige und seine Frau Anastassija Brysgalowa müssen die im neuen Mixed-Wettbewerb gewonnene Bronzemedaille zurückgeben. Über die Neuvergabe von Bronze müssen Curling-Weltverband und Internationales Olympisches Komitee entscheiden. Vierter war das norwegische Mixed geworden.

Fotocredits: Frank May
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.