Schick und hip – Die wichtigsten Modetrends 2018

Schick und hip – Die wichtigsten Modetrends 2018Ein voller Kleiderschrank, aber nichts zum Anziehen? Dann wird es höchste Zeit zum Ausmisten. Denn mit den aktuellen Modetrends für Frühling und Sommer kann jede Fashionista ihren Kleiderbestand problemlos wieder aufstocken und vollkommen neue Looks kreieren. Mit was uns angesagte Designer wie Versace, Gucci oder Chanel diesmal überraschen, haben wir hier zusammengestellt!

Von knalligen Farben bis Pastelltönen ist alles dabei

Was gibt es Besseres, als der Kälte des Winters durch knallige Farben zu trotzen? Diese Frage scheint sich die Modeindustrie gestellt zu haben, denn die Farbtöne werden auffälliger, leuchtender und dominanter. Bereits im vergangenen Jahr war der Colour-Blocking-Look der Trend schlechthin – er bleibt uns auch dieses Frühjahr erhalten.Schick und hip – Die wichtigsten Modetrends 2018 Idealerweise in den vom Pantone-Institut als Farben des Jahres ausgewählten Tönen: Neben Ultra Violet haben es den Designern vor allem diverse Rottöne angetan. Gerade Rosa und Pink waren äußerst dominant auf den vergangenen Fashion-Weeks und in beinahe jeder Kollektion zu finden. Mutige Trendsetter tragen sie als All-Over Look. Wer es hingegen etwas dezenter mag, sollte sich für einen Eyecatcher in flammendem Rot in Kombination mit dunklen Farbtönen wie Schwarz oder Denim entscheiden.

Muster & Prints, die uns im Frühling/Sommer begleiten

  • Glencheck

Mit Glencheck werden Karo-Muster vollkommen neu in Szene gesetzt. Besonders gut kommt es auf Mänteln, Jacken, Röcken und Hosen zur Geltung. Das Muster ist individuell einsetzbar und passt wirklich zu jeder Gelegenheit: Egal ob elegant für eine Abendveranstaltung, leger fürs Kaffeetrinken mit Freunden oder schick für die Arbeit – Glencheck können wir wirklich immer und überall tragen!

  • Blumen

Florale Muster sind aus der Modeindustrie eigentlich nicht mehr wegzudenken – selbst auf der Unterwäsche finden wir geblümte Spitze. Blumen-Prints begleiten uns bereits seit mehreren Jahren. Sie verleihen jedem Kleidungsstück einen verspielten und mädchenhaften Look. Diesen Frühling werden die Prints allerdings von Blumen-Stickereien abgelöst. Die aufwendigen Applikationen zieren zusätzlich Strasssteine oder Pailletten. Kein Wunder, erfahren die 70er-Jahre doch schließlich gerade ihr Revival.

Schick und hip – Die wichtigsten Modetrends 2018

  • Pop-Art

Versace und Prada machen es vor und bedrucken ihre Kollektionen mit auffälligen Pop-Art-Prints. Von Abbildungen berühmter Musik-Ikonen bis hin zu Comic-Zeichnungen ist in diesem Jahr nicht nur alles zu finden, sondern vor allem alles erlaubt! Ob im dezenten Schwarz-Weiß oder in knallbunten Farben – mit diesem It-Piece ist man definitiv der Hingucker in jeder Situation!

  • Glitzer, Glamour, 70er

Die 70er-Jahre bringen nicht nur Disco-Musik auf die internationalen Laufstege. Offenheit, Toleranz, Glanz und Glamour lautet die Devise dieses Mode-Revivals, während vom Overall über Kleider bis hin zu Handtaschen und Schuhen förmlich jedes Kleidungsstück ebenso wie Accessoire mit Pailletten, Glanz- oder Glamourelementen ausgestattet wird. Mit diesem Look bist du definitiv das Highlight auf jeder Party!

  • Der Ärmel macht’s

2017 war das Jahr der Off-Shoulder-Blusen. 2018 werden hingegen nicht die Schultern durch einen Carmen-Ausschnitt in Szene gesetzt, sondern die Arme. Dank auffälligen Keulen-, Puff- oder Trompetenärmeln (hier gesehen) bringen wir nicht nur etwas Bewegung in unser Outfit, sondern peppen jedes Kleidungsstück automatisch auf. Dekorative Raffungen machen den Arm ebenfalls zum Eyecatcher. Besonders gut kommen Blusen mit weiten Ärmeln in Kombination mit engen Hosen zur Geltung.

Artikelbild: Thinkstock, 160941530, Wavebreakmedia, Wavebreakmedia Ltd
Bild 1: Thinkstock, 482851790, iStock, SrdjanPav
Bild 2: Thinkstock, 479718110, iStock, Nastia11

Schick und hip – Die wichtigsten Modetrends 2018: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.