Schmadtke: «Dann bin gerne der Punchingball»

Köln – Manager Jörg Schmadtke erkennt beim Bundesligisten 1. FC Köln trotz Tabellenplatz 18 nach sieben Spieltagen noch keinen Anlass für übergroße Besorgnis. «Es hat den unschätzbaren Vorteil, dass Trainer und Spieler in Ruhe arbeiten können», sagte er dem «Kicker».

«Dann bin ich gerne der Punchingball», ergänzte Schmadtke. Mit dieser Aussage bezog sich der 53-Jährige auf öffentliche Kritik, die zuletzt an ihm und seiner Transferpolitik geäußert worden war. «Warum es sich auf mich fokussiert, weiß ich nicht. Aber ich muss das ertragen, und das gelingt mir auch, solange wir nicht dahin kommen, dass ich als Person diskreditiert werde», sagte Schmadtke.

Der 1. FC Köln muss am Freitag (20.30 Uhr) beim Aufsteiger VfB Stuttgart antreten. Vor dieser Begegnung belegt der FC mit lediglich einem Punkt den letzten Platz.

Fotocredits: Marius Becker
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...