Schock: Jürgen Klopp verlässt die Borussia!

Am verrückten Mittwoch gab Dortmunds Kulttrainer Jürgen klopp seinen Rücktritt zum Saisonende bekannt. Grund sei, dass er sich nicht mehr für den optimalen Trainer des BVB halte. Boss Watzke war den Tränen nahe…

Klopps Rücktritt hat ein ganzes Land überrascht und seine Kollegen tief getroffen. Die bewährte BVB-Troika ist bald ein Bild von gestern. Vor allem BVB-Boss Hans-Joachim Watzke musste mit den Tränen kämpfen: „Jürgen, du kannst glaube ich sicher sein, […] dass dir […] der ewige Dank aller Borussen zuteilwird.“

Seit 2008 arbeitet Watzke mit Trainer Klopp zusammen. Beide feierten große Erfolge: Die beiden Meisterschaften, das Double und das Champions League Finale. Bei Klopps Dienstantritt konnte Hans-Jochaim Watzke seinem Jungtrainer damals noch nicht viel bieten: Der Club stand kurz vor der Insolvenz. Doch anstatt sich zu beschweren, führte Klopp die Mannschaft zurück an die Bundesliga-Spitze.

Geht der hippe Coach jetzt nach England

Nun aber sieht sich der Schwabe nicht mehr als optimalen Trainer für den BVB. Zum Saisonende soll sein bis 2018 laufender Vertrag frühzeitig aufgelöst werden. Noch aber habe Klopp keinen neuen Trainerposten in Aussicht. Insider aber munkeln, dass man den sympathischen Trainer bald in England sehen wird, denn da ist Kloppo „The World´s Hippes Coach“. Das zumindest titelte das britische Fußballmagazin „Four Four Two“.

Neben Arsenal London sind Manchester City und Manchester United als neue Arbeitgeber für Jürgen klopp im Gespräch. Sicher aber ist, bis dahin muss der 47-jährige dringen noch einen Sprachkurs belegen.

Video: YouTube

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.