Schöneborn nach zwei Disziplinen Vierte

Rio de Janeiro – Die Moderne Fünfkämpferin Lena Schöneborn liegt bei den Olympischen Spielen nach zwei von fünf Disziplinen auf dem vierten Rang.

Im Fechten war die Olympiasiegerin von 2008 nach der Bonusrunde insgesamt Zweite, im Schwimmen belegte Schöneborn den 29. Rang. Damit hat sie vor den weiteren Entscheidungen in Rio de Janeiro im Reiten und Combined (Laufen/Schießen) 519 Punkte gesammelt. Führende ist die Polin Oktawia Nowacka mit 554 Punkten.

Bei ihrem Olympiasieg 2008 in Peking hatte Schöneborn mit einem überragenden Ergebnis im Fechten den Grundstein für den späteren Erfolg gelegt, im Schwimmen war sie Zehnte geworden. Die zweite deutsche Starterin, Annika Schleu aus Berlin, liegt in Rio nach den ersten Disziplinen auf Rang 23 der Gesamtwertung. Sie wurde im Fechten 19., das Schwimmen beendete die 26-Jährige auf Rang 21. Insgesamt hat sie vor den abschließenden Wettkämpfen 484 Punkte gesammelt.

Fotocredits: Sebastian Kahnert
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...