Schützen Sie sich vor Dieben auf den Weihnachtsmärkten

WeihnachtsmarktSie sind geschickt, schnell, unauffällig und gefährlich: Die Taschendiebe. Gerade zur Weihnachtszeit schleichen Sie sich im Gedränge der Weihnachtsmärkte durch enge Gassen und große Menschenmengen. Die nämlich sind ideal für einen unbemerkten Diebstahl. Aber wie können Sie sich schützen?

Verbreitete Methoden

Taschendiebe sind geübt und gerade deshalb ist es so schwer den Diebstahl mitzubekommen. Sie arbeiten sowohl alleine als auch im Team.

Eine häufige Vorgehensweise ist zum Beispiel die Verwicklung in ein Gespräch. Man fragt Sie nach dem Weg, möchte Ihnen etwas verkaufen, wirbt um Ihre Unterschrift oder bittet um die Teilnahme an einer kurzen Umfrage. In genau diesem Moment sind Sie als Opfer unaufmerksam und ein Komplize entwendet Ihre Geldbörse. Genz egal ob aus der Hosen- oder Handtasche.

Sollten Sie also angesprochen werden, halten Sie Ihre Tasche fest!

Bei einer anderen Methode wird die Tasche mit einem Messer aufgeschnitten, wodurch der Taschendieb schnell an Ihre Wertsachen gelangt. Das geht so schnell, dass es kaum auffällt. Hierbei handelt es sich um sehr handfertige Diebe.

Tragen Sie Ihre Taschen also unbedingt vor dem Bauch. So werden Sie eher kein Opfer von Diebstahl.

Was Sie tun können

Brustbeutel sind definitiv sicherer als Portemonnaies in der Handtasche oder in der Hose. Außerdem sollten Sie nur das Nötigste bei sich tragen. EC- und Kredit-Karten benötigen Sie eher nicht. Etwas Bargeld reicht meistens schon. Auch Handys können problemlos in der Jacke aufbewahrt werden. So sparen Sie sich eventuell eine Handtasche.

Ist die Handtasche dennoch Ihr Begleiter, sollten Sie sie immer verschließen, eng am Körper und vor dem Bauch tragen.

Ist es trotzdem passiert, bitten Sie Ihre Freund um Hilfe! Vielleicht ist der Dieb noch nicht so weit. Ansonsten rufen Sie die Polizei an um Ihre Giro-Karte als gestohlen zu melden, damit auch per Lastschrift keine Überweisung mehr getätigt werden können.

Des Weiteren melden Sie sich unter der Notfallnummer 116 116. Hier werden all Ihre Karten sofort gesperrt, damit kein Unbefugter Blödsinn mit ihnen anstellen kann.

Bild: LianeM – Fotolia

Schützen Sie sich vor Dieben auf den Weihnachtsmärkten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,03 von 5 Punkten, basierend auf 309 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.