Shorts und Blumenkleider

Shorts und kurze Kleider im Herbst? Dass diese Kombination einfach super funktionieren kann, hat man bereits im letzten Jahr häufig sehen können. In diesem Herbst und Winter kommen zu der gut bekannten Shorts-Strumpfhosen-Kombi noch Minikleider mit bunten Mustern.

Allein die sinkenden Temperaturen können den Sommertrend der bunten Blümchenkleider schließlich nicht aufhalten. Denn im Herbst passen sie zur Goldenen-Oktober-Optik und im Winter verbreiten sie im tristen Wolken-Schnee-Einerlei fröhliche Akzente. Bei den Farben ist dann eigentlich auch alles erlaubt: Rot, Gelb, Grün oder Blau, ganz egal, nur Blumen sollten auf dem Kleid sein. Wer die allmählich nicht mehr tragen möchte, greift zu Animal Prints.

Darüber passen Blazer, Trenchcoats und sogar schöne warme Wollmäntel. Als Accessoires tragen Trendsetter Big Bags, einen Gürtel in der Taille und  – bei dem passenden Wetter – natürlich eine Sonnenbrille. An die Füße passen Pumps oder Ankle Boots. Die gute alte Strumpfhose gehört an den kalten Tagen natürlich auch zum Look.

Auch Shorts sind bei frostigen Temperaturen längt kein No-Go mehr. Im Winter trägt man am besten Modelle aus Tweed oder einem anderen etwas dickeren Stoff. Dazu einfarbige Strumpfhosen oder knöchellange, wärmende Leggings. Auch hierzu passen Ankle Boots sehr gut. Aber auch derbe Stiefel, Schnürschuhe oder Loafers ergänzen den ganzen Look.

Als Oberteile sind Parka oder Blazer gut geeignet. Mäntel, die sich in der Taille binden lassen, zaubern eine schöne Silhouette.

Die passenden Basics für diesen Look lassen sich in den meisten Läden schnell finden. Tolle Mäntel, Parka und Kleider gibt´s etwa bei Zara, die passenden Shorts dazu z.B. bei H&M.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.