Skicrosserin Funkler fällt für Olympia-Rennen aus

Pyeongchang – Skicrosserin Celia Funkler hat sich bei einem Trainingssturz schwer verletzt und fällt für das Rennen bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang aus.

Die 19-Jährige zog sich eine Brustwirbelkörperfraktur zu, wie der Deutsche Skiverband mitteilte. Das habe eine Untersuchung in der Universitätsklinik Wonju ergeben. Die Münchnerin wird konservativ mit einer Rückenorthese zur Ruhigstellung behandelt und soll in zwei bis drei Tagen ins Teamquartier zurückkehren können.

«Ich bin im Training nach einem Fahrfehler unglücklich gestürzt und habe mich dabei verletzt. Aktuell geht es mir soweit ganz gut», sagte die Münchnerin. «Aber es ist sehr bitter, nicht am Rennen teilnehmen zu können.» Der Sturz sei nicht dem Risiko des Kurses geschuldet, sagte der Deutsche Skiverband. Die Strecke im Phoenix Snow Park hat wegen ihrer Gefahren für Kritik gesorgt.

Funkler war nach einer Schulterverletzung rechtzeitig für Olympia wieder fit geworden. Für das deutsche Team wird nun im Damen-Rennen am Freitag nur Julia Eichinger aus Neureichenau an den Start gehen.

Fotocredits: Joel Marklund
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.