Sneakers: Fußballstars und ihr Schuh-Tick

Frankfurt/Main – Nicht mehr nur Trikots, sondern vor allem Sneakers und Caps: Fußballprofis haben in einer Umfrage des Bundesliga-Magazins ihre nicht ganz billige Sammelleidenschaft für modische Accessoires offenbart.

«Ich hatte einmal um die 650 Paar, aus Platzgründen nach dem Umzug jetzt ein bisschen weniger», sagte Weltmeister Jérôme Boateng vom FC Bayern zu seinen Freizeit-Tretern. «Eigentlich heißt es ja immer: Frauen hätten einen Schuh-Tick und viel mehr Schuhe als Männer. Bei uns daheim ist es umgekehrt.»

Auch Hoffenheims Abwehrspieler Benjamin Hübner («Ich darf gar nicht verraten, wie viele Paare es mittlerweile sind») und Leon Balogun sammeln Sneakers: «Ich habe zwar nicht so viele wie Jérôme Boateng, aber 100 Paar kommen schon zusammen», sagte der Mainzer.

Für Frankfurts US-Nationalspieler Timothy Chandler gilt: «Egal in welcher Stadt oder in welchem Land – ein paar Schuhe zu kaufen ist für mich Pflicht.» Zum Ausgleich sammle er Küchengeräte – «weil ich auch leidenschaftlich gerne koche.»

Der Leipziger Angreifer Yussuf Poulsen sammelt Jogginghosen. «Ich trage sie jeden Tag, andere Hosen habe ich eigentlich gar nicht im Schrank.» Borussia Dortmunds exzentrischer Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang liebt Schuhe und Caps. «Bei Schuhen bin ich schlimmer als (fast) jede Frau. Und Caps gehen auch fast immer, außerdem brauche ich dann mein Frisur nicht zu stylen, was bei mir schon mal länger dauern kann.»

Schalke-Angreifer Klaas-Jan Huntelaar hat eine etwas andere Leidenschaft: «Ich sammle zusammen mit meiner Frau süße Kinder», sagte der Niederländer. «Vier haben wir schon, mal schauen, wie viele noch dazukommen.»

Fotocredits: Jörg Carstensen
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...