Sommerkleider: Trendy Damenmode

Unifarbene Kleider sind Trend im Sommer 2012. Das klare Bekenntnis zur Monochromie lässt nach animal print, Fransen und Plissée der letzten Saison wieder Eleganz in die Kleiderschränke einziehen.

Neben dem allgegenwärtigen Zitronengelben kommen kühle Blau- und verschiedene Rottöne in die Palette. Beachtlich ist der Rückzug der Modeschöpfer auf beinahe klassische, schnörkellose Schnitte. Eine Hoffnung auf den guten Geschmack und eine gewisse Eleganz ist nicht ganz unangebracht. Zum Kleid oder der Rock-Blusen-Kombination ist der Schuh der eigentliche Clou. Immer noch – gut für diejenigen, die schon letztes Jahr dem Trend folgten – ist Plateau angesagt oder wie es im englischsprachigen Raum heisst: Wedges.

Sommerkleider 2012 sind schlicht, raffiniert und unifarben

Grossformatige geometrische Muster für schmal geschnittene Etuikleider erinnern an die formvollendeten 60er Jahre. Die Sommerkleider für 2012 kennen aber auch den weichen Tunikaschnitt der an einen französischen Sommernachmittag erinnert. Hut darf wieder getragen werden. Wie überhaupt den Assecoires mehr Beachtung geschenkt wird. Armreif und Kette bestehend aus voluminösen Formen, durchprägt von klarer Form.

Damenmode im Ethno Look

Ein Dauertrend ist, wenn man den Mode- und Shoppingblogs Glauben schenken kann, ebenso wieder am Start: der Ethno Look. Sommerkleider können fliessen wie indische Sahris . Prints die aus Mexiko oder Afrika kommen könnten, variieren mit Hippie-Motiven aus fliessenden Linien und Farben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.