«Space Needle» in Seattle nur eingeschränkt geöffnet

Seattle – Beim Besuch des berühmten Fernsehturms «Space Needle», dem Wahrzeichen von Seattle, müssen US-Urlauber bis Sommer 2018 mit Einschränkungen rechnen. Das markante Bauwerk wird umfassend renoviert, wie Visit Seattle mitteilt.

Auf der Aussichtsplattform in mehr als 150 Metern Höhe ersetzen bald Glasscheiben die bisherige Gitterabgrenzung. Die Bauarbeiten laufen abschnittsweise. Nach Angaben der Betreiber sollen stets mindestens 70 Prozent der Plattform für Besucher zugänglich sein.

Das SkyCity-Restaurant im Turminneren erhält außerdem einen gläsernen Boden. So sollen Besucher unter ihren Füßen das Stadtzentrum sehen können. Dafür ist das Restaurant vorübergehend geschlossen und soll ab Frühjahr 2018 schrittweise wieder eröffnen.

Im Rahmen der
Renovierungsarbeiten, die im Sommer 2018 voraussichtlich beendet sein sollen, erhält der 1962 errichtete Fernsehturm auch zusätzliche Aufzüge. Die Großstadt Seattle liegt im Nordwesten der USA im Bundesstaat Washington.

Fotocredits: Heike Schmidt
(dpa/tmn)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.