Sport trotz eisiger Kälte

Bei eisigen Temperaturen, jeder Menge Schnee und spiegelglatten Wegen dürften in diesen Tagen wohl die wenigsten Lust auf Sport im Freien haben. Doch zum Glück gibt es ja auch jede Menge Alternativen dazu. Sportliche Aktivitäten im eigenen Wohnzimmer dürften momentan Hochkonjunktur haben.

Die zahlreichen Angebote machen es dabei schon etwas schwer sich für eine Sportart zu entscheiden. Die wohl günstigste Variante ist das Indoor-Training mithilfe von Büchern, DVDs, CDs, dem Internet oder speziellen Fitness-Zeitschriften. Hier findet man Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene, die speziell auf die eigenen Problemzonen zugeschnitten sind.

Am besten funktioniert hier wahrscheinlich das Üben mit DVDs oder Internet. Denn es ist zum Teil schwierig die richtige Ausübung der verschiedenen Positionen allein durch Nachlesen oder Betrachten von Fotos nachvollziehen zu können. Besser ist es da, alle Übungen wirklich zu sehen und gleichzeitig noch Tipps zu bekommen. Sowohl im Internet als auch bei den DVDs gibt es Angebote verschiedener Qualität. Hier heißt es also Aufpassen und nur die Übungen wählen, die wirklich zur eigenen Gesundheit und Kondition passen.

Ein teureres technisches Angebot stellt Wii-Fit dar. Auch hier gibt es verschiedene Sportarten mit unterschiedlichen Trainingseinheiten. Der Spaßfaktor ist bei der Wii schon etwas höher, da man sich schließlich (fast) selbst beobachten und das Ganze auch mit Freunden spielen kann. Allerdings lässt bei dem ein oder anderen die Lust auch bei der Wii schnell nach, da die Abläufe sich nach gewisser Zeit wiederholen. Technikbegeisterte und Abnehm-Entschlossene sollte das allerdings nicht stören.

Auch das Fitnessstudio ist eine gute Alternative Sport zu treiben, ohne sich dabei lange der klirrenden Kälte auszusetzen. Hier kann man im Internet die Angebote lokaler Fitnesstudios online vergleichen. Der große Vorteil dieser Variante ist das individuelle Training. Fehler werden vom Trainer korrigiert, persönliche Tipps können mit anderen ausgetauscht werden und das Angebot ist groß.

Für alle die aufs Joggen oder Fahrradfahren nicht verzichten können, bilden Hometrainer eine passende Alternative oder Sport in der Halle, wo man beispielsweise um eine Tischtennisplatte flitzen könnte.

Sport machen kann man also auch gut in den eigenen vier Wänden oder zumindest im angenehm warmen und trockenen Fitnessstudio!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.