Sportunterwäsche für Damen und Herren

Sportunterwäsche muss für Mann und Frau gleichermaßen vor allem funktional sein. Sie darf keinesfalls in der Bewegung behindern und muss den Körper atmen lassen.

Sportunterwäsche muss zwar eine bestimmte Menge an Funktionen erfüllen, aber die heutigen Modelle sind zusätzlich auch noch schön.

Funktionen der Sportunterwäsche

Die Sportunterwäsche sollte so eng wie möglich an der Haut liegen, um die Bewegungsabläufe beim Sport in keinster Weise einzuschränken. Zudem muss die Unterwäsche atmungsaktiv sein. Das heißt der produzierte Schweiß muss nach Außen abgeleitet werden und dort verdunsten. Die Sportunterwäsche besteht meistens aus Kunstfasermischungen wie Polyester, Polypropylen und Polyamid. Diese nehmen kein Wasser auf, sondern leiten den Schweiß gleich vom Körper ab. So bleibt das Milieu unter der Sportbekleidung trocken und angenehm.Was für Modelle gibt es

Natürlich handelt es sich bei Sportunterwäsche nicht um die aller schönsten, verführerischen Modelle, aber das sollte ja auch nicht so sein. Doch die Hersteller geben sich immer mehr Mühe moderne, funktionale und schöne Unterwäsche herzustellen. Frauen können zwischen Pantys und Strings wählen und auch Männer müssen nicht in einer primitiven Unterhosen Sport machen. Doch das allerwichtigste hierbei ist das Material. Bei mehreren Kunstfasertests hat immer wieder Polyester am besten abgeschnitten, da es die Unterwäsche am trockensten hält. Mit der richtigen Sportunterwäsche macht das Schwitzen auch gleich mehr Spaß.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.