Stars und ihre eigenen Modelabel

Fast jeder Star und auch die Sternchen scheinen dringend die Welt mit ihrer eigenen Mode beglücken zu müssen.

Man kann ja mittlerweile geradezu drauf wetten, das jede irgendwie berühmte Sängerin auch ein Modelabel gründen wird. Auf der Fashionweek 2008 gab es ja nun zum Beispiel die „süßen“ Kleidchen von „JLo“Jennifer Lopez zu sehen – Gähn!
April Lavigne droht auch schon und Amy Winehouse tut das ebenfalls, wobei die sich dann ja wohl auf Haarteile und Haarschmuck spezialisieren kann 😉
Nicht zu vergessen Paris Hilton, die hat aber schon was auf den Markt geworfen, vermutlich steht da auf der „Packungsbeilage“ zu welchen Gelegenheiten der Slip wegzulassen ist 😉

Und erschwinglich soll es sein, wie absurd: Diese Damen geben vermutlich in der Regel unser Jahresgehalt im Monat für Styling aus – wenn das reicht – und bringen in meinen Augen recht langweilige Modefetzen auf den Markt und das soll dann jede kaufen können – warum nur? Eine Paris-Hilton-Jeans gibt es schon ab 88 Euro 😉 Heute gibt es eben alles von der Stange und wenn es gut läuft, schiebt man noch ein Parfüm hinterher – Danke Jenny, Danke Paris.

Naja, schon klar, man weiß nie, wie lange man oben schwimmt und muss sehen, dass man sich noch „ein bis zweiunddreissig“ Standbeine schafft, damit einem die Villa erhalten bleibt – aber ehrlich, mir gefallen die Sachen einfach nicht und wenn es alle tragen, ist es doch auch total langweilig…

Vorbei die Zeiten, wo Rockstars einfach auf die Bühne kamen, rockten und im Schweiße ihres Angesichts Teile ihrer Kleidung unter die kreischenden Fans warfen – da hatte man dann ja noch ein schweißgetränktes Einzelstück 😉

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.