Streng ist in

…zumindest was die Mode betrifft. Denn hochgeschlossene Blusen, eng geschnittene, knielange Röcke und Schwarz-Weiß-Kombinationen sind in – natürlich in Kombination mit auffälligen Details. Von elegant bis sexy ist für alle Trendsetterinnen etwas dabei.

Besonders angesagt sind passende Kombinationen aus Rock und Bluse, aber auch knielange Kleider, Overalls oder Hosenanzüge im strengen Look haben den hohen Trendfaktor. Dabei fällt vor allem auf, dass die meisten Designer sich für sehr figurbetonte Schnitte entschieden haben. Die Bluse sollte also möglichst körpernah sitzen und der Rock die Silhouette betonen.

Ich finde, dass man bei diesem Trend besonders Schluppenblusen, gern auch aus transparenten Stoffen, und Bleistiftröcke gut miteinander kombinieren kann.

Wichtig ist, bei einem eher schlichten Outfit auf extravagante Accessoires oder Details zu setzen. Auffällige Hüte, Kragen oder Ketten setzen die Trendkombination gut in Szene.

Auch bei den Schuhen darf man sich ruhig mal ein wenig mehr trauen… Geschnürte Ankle Boots, Riemchenpumps oder Plateaustiefel sorgen für das gewisse Etwas. Natürlich sollten auch sie am besten im klassischen Schwarz oder in Schwarz-Weiß getragen werden. Falls man sich für Strumpfhosen entscheidet, sollte diese ebenfalls dunkel ausfallen, darf aber gern gemustert sein.

Und wie trägt man die Haare zu diesem Trend-Outfit? Am besten dezent! Also ruhig auf den klassischen, strengen Dutt setzen und auf den Undone-Look verzichten. Auch offene Haare im Sleek Look oder ein Pferdeschwanz passen gut zum restlichen Outfit.

Das Makeup sollte relativ natürlich ausfallen: Grundierung auftragen, die Wimpern dunkel tuschen, einen Hauch Rouge aufsetzen und die Lippen in einen passenden Rotton tauchen – schon ist der Look perfekt.

Röcke, Blusen oder Hosen zum Trend gibt es zum Beispiel unter stylebop.com oder bei H&M.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...