Styling Tipps für große Frauen

Jede Frau hat ihr ganz eigenes Problem – dicker oder gar kein Hintern, großer oder kleiner Busen, oder, wie bereits in einem anderen Artikel geschrieben, breite Hüften. Aber auch die Körpergröße kann sich zu einer Erschwernis entpuppen und die Damenwelt vor ein Stylingrätsel stellen, welches ich, wie ich es bereits bei den Kleingewachsenen getan habe, entlüften werde.

Viele große Frauen fühlen sich unwohl in ihrem Körper, obwohl ihre Maße denen eines Models gleich kämen. Lange Beine: Der Traum einer jeden, der ein paar Zentimeter fehlen!
Dennoch leidet das Selbstbewusstsein jener darunter, dass sie überall herausstechen und oftmals sogar die Herrenwelt überragen.

Es gibt allerdings Tipps und Tricks, die einen kleiner aussehen lassen, ohne gleichzeitig an Eleganz und Trend zu verlieren, oder die Figur gekonnt präsentieren.
Geeignet für ein solches Styling sind beispielsweise ¾-Hosen, welche über dem Knöchel enden und dadurch eine optische Stauchung bewirken. Auch die Hüfthose hält eine solche Wirkung inne, ist jedoch in der heutigen Zeit nicht mehr modern. Besser wählt man hier ein Modell der Marlenehose.

Nichtsdestoweniger sehen auch enganliegende Röhrenjeans toll aus, wenn man eine schlanke und lange Figur hat. Es sollte allerdings bedacht sein, dass diese die Silhouette gekonnt in Szene setzen und keinerlei optische Minderung bewirken. Eine solche Hose ist also eher für Frauen gedacht, die stolz auf ihre Ausmaße sind. Gleiches wird mit einer Leggins erzielt, welche sich hervorragend unter einem langen Shirt oder einem Minirock macht. Ist man eine Persönlichkeit, die gerne Haut zeigt, so sollte der Griff der Shorts gelten. Je breiter die Hüften, desto kürzer die Hosen, damit das Augenmerk auf andere Körperteile, nämlich die Beine, gelenkt wird.

Lange, wallende Kleider zaubern eine wundervolle Aura und sehen dazu sehr edel aus. Gleichzeitiger Nebeneffekt: Problemzonen werden versteckt. Wer es etwas legere mag, der greift am besten zu einem T-Shirt-Kleid mit Motivaufdruck, denn dieses wirkt verspielt, lässig und durch die Applikation wird die Silhouette gebrochen und somit verkürzt.
Aus diesem Grund ist es generell empfehlenswert Kleidungsstücke mit Querstreifen oder anderen Mustern zu tragen.

Bei der Farbwahl sollte darauf geachtet werden, keinen eintönigen Look zu kreieren – das ist zu einheitlich und beinhaltet keinerlei optische Grenze. Besser ist es, sich an den verschiedensten Farben zu bedienen.
Breite Gürtel sind perfekt für eine solche Abgrenzung, doch sollte dieser nicht unter der Brust sitzen, da dies den Oberkörper in Proportion zum Unterkörper unharmonisch erscheinen lässt.
Ebenso sollte es vermieden werden tief ausgeschnittene Oberteile zu tragen, da diese das Gesamterscheinungsbild verlängern.

Auch Schuhe sind ein wichtiges Hilfsmittel. Da große Frauen meist auch große Füße haben ist es ratsam, Abstand von spitzem Schuhwerk zu nehmen und die Blickrichtung auf abgerundete Formen zu lenken. Diese verhindern, dass ihre Füße noch größer aussehen.

Einfach ausprobieren und nach dem Wohlbefinden entscheiden 🙂

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.