Stylish unterwegs mit Kitten Heels

Keine Frage: High Heels sehen toll aus, lassen die Beine schlanker und länger erscheinen und sind eigentlich immer angesagt. Gerade jetzt in Sex and the city II lassen sich auch wieder hübsche Modelle bewundern. Aber: Nicht jeder kommt mit den hohen Absätzen zurecht oder möchte einfach mal etwas anderes ausprobieren… Dafür gibt es süße Kitten Heels, die gerade wieder in Mode kommen.

Mit Kitten Heels sind Schuhe gemeint, die einen wesentlich kleineren Absatz haben als High Heels. Genauer gesagt sind diese gerade mal drei bis fünf Zentimeter hoch und somit bequem zu tragen. Außerdem sehen die kleineren Absätze keineswegs bieder aus und stehen den „Großen“ stil-technisch in nichts nach. Entwickelt wurden die Schuhe in den 1950er-Jahren und erlebten zum Beispiel mit Stilikone Audrey Hepburn ihren großen Auftritt.

Für die im Moment traumhaft sommerlichen Temperaturen gibt es offene Kitten Heels in Riemchen– oder Flechtoptik. Für etwas förmlichere Anlässe eignen sich etwa Pumps – ganz egal ob im eleganten Schwarz oder Grau oder im angesagten Muster. Christian Louboutin bietet die Heels etwa als Peep Toes in geraffter Optik an. Und auch mit Schleifen, Wildlederfransen, in transparenter Optik oder aber im stilvollen Nude-Ton – Kitten Heels machen jeden Trend mit und sehen dabei immer gut aus.

Super passen Kittenheels zu schmalen, knielangen Röcken, zur klassischen Röhre oder auch zum typischen kleinen Schwarzen. Und auch zum sommerlichen Minikleid kann man sie tragen.

Luxuriöse Kitten Heels werden etwa bei Stylebop angeboten und auch bei Zalando gibt es tolle Modelle zu kaufen. Was spricht also noch gegen den neuen Schuhtrend?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.