Taschen-Doppel

EINE Tasche war gestern! Hipster geben sich damit nicht mehr zufrieden und die neue Devise lautet: Statement-Bag trifft auf Stauraumtasche.

Nach einer aufregenden Shopping-Tour durch die Stadt werden oftmals unzählige Errungenschaften stolz nach Hause oder zum Auto getragen. Hier paaren sich kleine und große Tüten an unserem Arm und hängen harmonisch nebeneinander. Das Gefühl der Seele ist mehr als befriedigt – vom Geldbeutel mal abgesehen – und das Gemüt milde gestimmt.

Genau dieses Feeling vermitteln wohl die neuen Taschen-Doppel, die den Modehimmel erklimmen.
Oder wollen sie vielleicht doch eher dem unentschlossenen, weiblichen Geschlecht dahingehend helfen, dass es sich gar nicht mehr entscheiden müssen?

Die süße, kleine Variante sorgt für den gewissen It-Effekt, ist extravagant und bewahrt die drei wichtigsten „Kleinigkeiten“ des Alltags: Handy, Geld und Schlüssel.
Im Hintergrund ruht die große Tasche, die genügend Stauraum für die sämtlichen anderen Dinge bietet, die Frauen mit sich tragen müssen. Das Verstauen von Büchern, Wechselklamotten und Co ist so ganz einfach und auch das allseits bekannte Taschenwühlen ist hier garantiert; wenn auch in geordnetem Maße.

Beim Taschen-Mixen sollte man auf die Qualität der einzelnen Stücke achten und bestmöglich auf bestehende Farbentrends zurückgreifen. So sind beispielsweise Kombinationen im Colour-Blocking-Look überaus angesagt.
Auch hat man so die Möglichkeit, sich etwas zu trauen: Wie wäre es also mit einer verruchten Lack-Tasche zu einer verspielten Manga-Ausgabe?!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...