Thema „Feuchtgebiete“ – Männer sehen dies anders

Dieser Hype um den Bestseller „Feuchtgebiete“ hat nun scheinbar seinen Höhepunkt gefunden. Inzwischen gastierte Autorin Charlotte Roche in jeder gängigen Talk-Sendung, so präsentierte sie ihr Erstlingswerk bei Kerner, Beckmann und Schmidt&Pocher.

Ganz Deutschland feiert die gebürtige Engländerin für Details, die aus der Sicht eines Mannes liebend gern unveröffentlicht geblieben wären. Liebe Frau Roche, Frauen sind wirkliche faszinierende Wesen, die mit ihren Aussehen, ihrem Lächeln und ihrem Geruch Männer um den Verstand bringen können – und Männer haben sich dabei gern ihrem Schicksal ergeben.

Aber jetzt – offenbaren Frauen Details, die nie ein Mann wirklich hören möchte. Dies liegt keinesfalls am Desinteresse des Mannes, sondern einfach an dem Zerstören einer Oase. Hämorrhoiden sowie die eigentümlich Pflege der weiblichen Geschlechtsorgane haben eine verheerende Wirkung auf den Mann – wenn er sich über solche Dinge hätte unterhalten wollen, wäre man zu seinen Freunden gegangen und nicht zu seiner Frau.

Was momentan als Offenbarung der Frau gefeiert wird und sich teilweise als Klingeltöne, die dem Hörspiel Feuchtgebiete entnommen wurden, auf dem Handy wiederfindet, stellt für mich eine unglaubliche Belastung der Beziehung zwischen Mann und Frau dar. Frauen, bitte findet die „Reinheit“ eurer Sprache wieder.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...