Thomas Müller trotz Torflaute entspannt

Thomas Müller wirkt nicht annähernd frustriert. Stattdessen taucht er auf den Pressekonferenzen entspannter auf als je zuvor. Der Offensivmann der deutschen Nationalmannschaft ließ die Presse wissen, dass er trotz seiner Torflaute bei Europameisterschaften entspannt und weiter selbstbewusst sei.
Thomas Müller

Neun Mal traf Bayerns Thomas Müller bislang bei Weltmeisterschaften. Bei Europameisterschaften gelang dem 26-jährigen jedoch kein einziger Treffer. Doch das sei nicht weiter schlimm, solange die anderen treffen: „Natürlich würde ich auch gerne treffen, doch das hat eben nicht oberste Priorität. Ich bin da sehr entspannt. Es geht im Fußball um viele Dinge und natürlich muss irgendjemand den Ball über die Linie drücken. Mich selbst interessiert es weniger ob ich das bin!“. Thomas Müller bleibt gewohnt entspannt. Es sei noch lange nicht nötig, an ihm zu zweifeln: „Ich werde auch in den nächsten Spielen mit genug Selbstvertrauen reingehen. Ich werde im gegnerischen Strafraum dahingegen, wo es wehtut und weiter dranbleiben!“ sagte der 26-jährige fröhlich.

„Das hat mit Samstag nichts zu tun“

Neben Kroos, Hector und Özil ist Thomas Müller einer der gesetzten Feldspieler in Jogi Löws Aufstellung. Der Bundestrainer sei bislang in jedem EM-Spiel von Müller überzeugt: „Müller ist ein Winner-Typ.“ sagte der DFB-Coach. Wenn Müller mal nicht trifft, bedeutet das noch lange nicht, dass er sofort Bauschmerzen bekäme: „Wenn man die Karriere vom Thomas Müller verfolgt hat, dann weiß man, dass es für ihn seit 2010 ständig bergauf ging. Er hat ein unheimlich hohes Niveau und jetzt vielleicht eine Phase, in der er kein Tor erzielt hat. Doch das ist kein Problem.“

Gegen Viertelfinals- und Angstgegner Italien soll sich das dennoch ändern. Bislang konnte die deutsche Nationalmannschaft nämlich noch kein Spiel gegen Italien in einem Turnier gewinnen. Das spielt heute für Müller und seine Teamkollegen keine Rolle mehr: „Für uns Spieler ist das kaum mehr relevant. Es ist Fakt, dass wir bislang noch nicht gegen Italien gewinnen konnten, doch das hat mit Samstag nichts zu tun!“ sagte Müller.

Gegen Italien trifft Deutschland auf eine starke Defensive. Doch Thomas Müller wird es auch am Samstag probieren, den Ball selber über die Linie zu drücken…

Foto: Starpress, 02296407, OLIVER WALTERSCHEID

Thomas Müller trotz Torflaute entspannt: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...