Tipps: So beugen Sie Rückenschmerzen im Alltag vor

Verspannter NackenRückenschmerzen entwickeln sich immer mehr zur Volkskrankheit Nummer eins – bereits jeder zweite Deutsche kennt das Problem mit dem Kreuz. Doch nicht nur die falsche Sitzhaltung im Büro führt zu stechenden Schmerzattacken, in unserem Alltag lauern noch weitere Gefahren für den Rücken. Die quälenden Schmerzen kommen nicht von ungefähr und haben immer eine Ursache, der Sie auf den Grund gehen sollten.

Bleiben Sie in Bewegung!

Rückenschmerzen bedeuten nicht nur für die jeweils Betroffenen eine Einschränkung ihrer Lebensqualität, sondern wiederholter Arbeitsausfall kann auch zu einem immensen wirtschaftlichen Schaden führen. Prävention ist das A und O, damit die Schmerzen nicht Ihr Leben bestimmen und Sie können einiges dafür tun, um Ihren Alltag rückenfreundlicher zu gestalten. Ein tägliches Maß an Bewegung zum Beispiel kann Ihren Rücken stärken. Gymnastik oder kleine Dehnungsübungen am Morgen lassen sich prima als Ritual in den Tagesablauf integrieren. Versuchen Sie so viel wie möglich zu Fuß zu erledigen. Dazu gehört auch, den Fahrstuhl links liegen zu lassen oder im Büro beim Telefonieren von der Sitz- in die Stehposition zu wechseln. Gleichzeitig unterstützen ergonomische Möbel die ideale Sitzhaltung und machen jede Bewegung mit (eine Auswahl gibt es zum Beispiel auf www.joma.ch). Eine dauerhafte Fehlbelastung von Rücken und Wirbelsäule kann schlimmstenfalls chronische Züge annehmen oder in einem Bandscheibenvorfall enden.

Rückenfreundlich durch den Tag

Beim Matratzenkauf wird stets darauf geachtet, dass sich die Unterlage den körperlichen Gegebenheiten anpasst und Wohlbefinden sowie gesunden Schlaf verspricht. Genauso sollten Sie auch Ihr Auto in Augenschein nehmen. Denn besonders beim Autofahren können Verspannungen und Rückenschmerzen entstehen. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Ihr Sitz die richtige Position besitzt und die vorhandene Kopfstütze Ihren Zweck erfüllt. Legen Sie nach langen Fahrten immer kleinere Pausen ein, in die Sie kleine Gymnastikübungen oder einen Spaziergang einplanen.

Eine weitere Ursache für Rückenschmerzen kann falsches Heben oder Tragen sein. Um schwere Lasten zu bewegen wird oftmals beherzt zugegriffen, ohne über die Folgen nachzudenken – das geht auf Kosten Ihrer Gesundheit. Heben Sie schwere Dinge an, indem Sie sich vorbeugen oder in die Knie gehen. Weiterhin sollten schwere Gegenstände nah am Körper transportiert werden.

Rückenschmerzen keine Chance geben

Verspannungen und Schmerzen im Rücken müssen nicht sein: Achten Sie bewusst auf Ihre täglichen Abläufe sowie Ihre Haltung am Arbeitsplatz und sorgen Sie für mehr Rückenfreundlichkeit. Integrieren Sie Schritt für Schritt mehr Bewegung in Ihren Alltag. So haben Rückenschmerzen keine Chance!

IMG: Picture-Factory – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...