Touchscreen – die iPhone-Revolution

Wer noch keines hat, lebt in einem anderen Zeitalter. Zu modern, zu stylish, zu komfortabel war die von Apples iPhone eingeleitete Revolution des Handydesigns im letzten Jahr, als dass man jetzt noch mit einem Tastenhandy herumlaufen möchte. Handys mit Touchscreen sind der letzte Schrei. Wie schon zur Jahrtausendwende mit dem iPod, hat es Steve Jobs Firma hier erneut geschafft, einen Design- Trend zu setzen.

Ob LG, Sony Ericsson, Samsung, Siemens oder Nokia: Das Touchscreen- Design wird übernommen.

Von dreist kopiert bis mehr oder weniger subtil abgekupfert: Jeder Handyhersteller, der etwas auf sich hält, plant neue Handys dieser Bauart.
Dabei ist es wie so oft: Die Nachahmer warten mit technisch besseren Daten als das Original auf. Alle Kritikpunkte, die dem iPhone vorgeworfen werden können, wurden bei den Nachfolgern besser umgesetzt. Verkaufen wird sich der Trendsetter trotzdem am Besten, gerade weil Apple die ersten waren, die hier zugeschlagen haben.
Es zeigt sich mal wieder: Trends setzen lohnt sich! Nachahmen kann jeder, das Zeug zum Superstart haben aber nur die ungewöhnlichen Einfälle. Zum Glück fängt das Jahr 2008 gerade erst an, mal sehen, was uns auf dem Mobile- Sektor noch so alles bevorsteht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...