Trendartikel Schal – aus Nutzwert wird Look

Aus dem Nutzwert der Erwärmung wird ein Look-ObjektWenn im Herbst die Temperaturen fallen und eisige Winde den nahenden Winter ankündigen, ist normalerweise die Zeit des Schals gekommen. Wobei der Schal mittlerweile eigentlich das ganze Jahr hindurch Saison hat, da immer mehr Menschen die modischen Qualitäten des an sich zweckmäßigen Utensils erkannt haben. In Anbetracht dessen, dass sich Schals nicht nur optisch, sondern auch hinsichtlich ihrer wärmenden Eigenschaften unterscheiden, ist das auf Anhieb paradox erscheinende Modephänomen, im Frühling oder Sommer einen Schal zu tragen, nicht weiter verwunderlich.

Die facettenreiche Vielfalt modischer Schals

Für die wärmeren Jahreszeiten bieten sich luftig leichte Schals mit frühlingshaften Pastellfarben an, wenngleich Sie selbstverständlich auch Frühlingsschals in einem satten Farbenton bekommen können. Ebenso können Fühlings- respektive Sommerschals mit Mustern und Motiven versehen sein. Hinsichtlich der Herbst- und Winterschals sind diese Saison eher erdige oder allgemein dezente Farben angesagt, Wobei Schals, die in den schillernden Farben des bunten Herbstlaubs erstrahlen, ebenfalls gefragt sind. In Bezug auf vielfarbige Schals sind die meistverbreiteten Muster einfache Farbstreifen oder klassische Karos. Da Karos derzeit ohnehin im Trend liegen, sind Sie mit einem solchen Schal gut beraten. Darüber hinaus unterscheiden sich Schals in der Art, in der Sie gestrickt sind. Dabei reicht das Angebot von grobmaschigen Schals bis hin zu besonders fein gestrickten Pendants. Zudem können sich Schals in ihren kunstvollen Strickmustern unterscheiden.

Entscheidend ist nicht die Optik alleine

Die modische Wirkung, die Sie mit Ihrem Schal erzielen, liegt nicht alleinig an der Optik des Schals. Sie wird auch durch die Art, wie Sie ihn tragen verstärkt. Es ist wirklich beeindruckend, welche Fülle an unterschiedlichen Arten, einen Schal zu tragen, es tatsächlich gibt. Die wohl eleganteste Art ist es, wenn Sie den Schal ähnlich wie eine Krawatte tragen. Dazu legen Sie sich den Schal so in den Nacken, dass beide Schalenden auf einer Seite vor Ihrer Brust liegen. Dann ziehen Sie die Enden durch die sich auf der anderen Seite gebildete Schlaufe. Stattdessen können Sie den Schal auch einfach um den Hals wickeln und die Enden frei vor Ihrer Brust oder am Rücken herabhängen lassen, einen Knoten binden oder eine Schleife bilden. Im Übrigen ist es kein Tabu, zwei Schals unterschiedlicher Färbung zugleich zutragen, zumal Sie auf diese Weise dem sogenannten Color-Blocking-Trend gerecht werden.

Ein modisches Accessoire für jede Gelegenheit

Wenn Sie in erster Linie die wohltuende Wärme, die dicke Schals spenden, schätzen, sollten Sie dennoch der Optik des Schals und der Art, wie Sie ihn tragen, gesteigerte Aufmerksamkeit schenken. Auf diese Weise werden Sie Ihre Herbst- und Wintermode geschickt mit einem reizvollen Accessoire bereichern und Ihrem Outfit so den letzten Schliff geben.

|| Ein Fachartikel mit redaktioneller Unterstützung von Portal www.Trendfabrik.de!
|| Bildmaterial erstellt von Detailblick (Fotolia).

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...