Trends in Sachen Damenuhren

Trends in Sachen Damenuhren Uhren sind nicht nur Zeitanzeiger, sondern auch Modeaccessoire, Sammlerobjekt oder auch Statussymbol. Wer eine schicke Uhr sucht, kann sich schnell in den zahlreichen Angeboten verlieren.

Sommertrend 2012

Wer sich dem Trend verschreibt, wird um das Stichwort Color Blocking nicht herumkommen. Die Farben sind leuchtend kräftig und werden bunt miteinander kombiniert, zum bunten Outfit darf es dann gerne noch eine passende bunte Uhr sein, Gerade die Modelle mit Kunststoffarmband überzeugen durch ihre außergewöhnliche Farbenvielfalt. Um das Color Blocking richtig in Szene zu setzen sollte die Uhr hier aber einfarbig sein. Für die Farbe gibt es keine Regeln, erlaubt ist hier, was gefällt. Doch nicht nur kontrastierende Farben sind erlaubt, auch ähnliche Farben sehen schick aus, wenn man sie in verschiedenen Nuancen kombiniert.

Auch der Ethnolook kommt wieder in Mode und was würde da besser passen als eine modische Damenuhr im richtigen Design? Vor allem Lederarmbänder und Blütenmuster passen hervorragend zu den gemusterten Kleidern des Ethnostyles 2012. So lassen sich diese Uhren gut mit verspielten Elementen wie Holzperlen oder Federohrringen kombinieren und schaffen einen einzigartigen Auftritt.

Neben trendigen modernen Uhren stehen aber auch antike Modelle hoch im Kurs. In Antiquariaten oder auf Antikmärkten kann man gelegentlich so ein Schmuckstück erstehen und fällt damit gleich doppelt auf: Außergewöhnlich schönes Design, welches nicht jeder hat.

Auch schwarzweiß überzeugt.

Wenn, dann aber bitte in einem Ton. Ganz weiß oder ganz schwarz sind hier die klaren Vorgaben. Armbänder in schwarz und weiß gibt es in zahlreichen Formen und Materialien wie Metall, Keramik oder Kunststoff. Vor allem Metall und Keramikarmbänder geben der Uhr einen edlen Touch. Vor allem Analoguhren sind gefragt, bei schwarzen Zifferblättern dürfen die Zahlen auch gern mit Glitzersteinchen hervorgehoben werden.

Der Klassiker ist nicht wegzudenken

Die klassische edle Damenuhr ist auch heute nicht wegzudenken. Schlicht und schmal kommt sie meist aus Edelmetall gefertigt daher, Gold mit Diamantenbesatz oder auch in silberfarbigen Metallen aller Art. Vor allem schlanke Metallarmbänder bringen diese Glanzstücke voll zur Geltung, ob im Alltag oder auf festlichen Veranstaltungen. Als geradezu Zeitlos entpuppen sich die großen Luxusmarken, die gern als Statussymbol getragen werden.

Die Auswahl der Uhren ist groß und die Trends ändern sich nicht so schnell, wie im Bereich der Bekleidung. Für Trenduhren gibt es jedoch immer die richtige Zeit und die Klassiker kommen nie aus der Mode.

Bild: Martin Hahn – Fotolia.com

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...