Tschechien als erstes Team im olympischen Halbfinale

Pyeongchang – Tschechiens Eishockey-Team steht zum ersten Mal seit 2006 wieder in einem olympischen Halbfinale.

Am Mittwoch besiegte der Olympiasieger von 1998 die USA mit 3:2 (1:1, 1:1, 0:0) nach Penaltyschießen im ersten Viertelfinale der Winterspiele in Pyeongchang. Die Halbfinals werden am Freitag ausgetragen.

Gefeierter Held nach einem intensiven und spannenden Spiel war Torhüter Pavel Francouz vom russischen Club aus Tscheljabinsk. Der 27-Jährige hielt alle fünf Penaltys der US-Boys. «Er war einfach großartig», schwärmte Abwehrspieler Ondrej Vitasek. Für die Tschechen verwandelte dagegen Petr Koukal. In der regulären Spielzeit hatten Jan Kolar (16.) und Tomas Kundratek (29.) für die Tschechen sowie Ryan Donato (7.) und Jim Slater (31.) in Unterzahl für die USA getroffen. In der zehnminütigen Verlängerung fiel kein Tor.

Zuletzt hatten die Tschechen bei Olympia vor zwölf Jahren in Turin im Halbfinale gestanden und damals Bronze gewonnen. «In diesem Turnier hat wirklich jeder eine Chance», sagte Kapitän Martin Erat zu den weiteren Aussichten seines Teams.

Fotocredits: Matt Slocum
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...