Vater Götze äußert sich zum Gesundheitszustand seines Sohnes

Dortmund – Die Suche der Mediziner nach einer geeigneten Therapie für Fußball-Weltmeister Mario Götze hält an.

«Über die genaue Behandlung wird demnächst entschieden», sagte Vater Jürgen Götze der «Bild». Der unter einer Stoffwechselstörung leidende 24 Jahre alte Dortmunder Profi Mario Götze müsse sich deshalb vorerst in Geduld üben. «Es geht ihm soweit okay. Aber er kann halt nicht viel machen außer zu Hause zu sitzen und zu warten», kommentierte Vater Götze, der auch Berater seines Sohnes ist.

Der BVB hatte in der vergangenen Woche darüber informiert, dass der Nationalspieler auf unbestimmte Zeit ausfällt. «Was er braucht, ist Ruhe, Verständnis und Rückendeckung. Und er braucht Zeit, um zu genesen, um die beste Behandlung zu bekommen. Damit er gesund und leistungsfähig auf den Platz zurück kann», sagte BVB-Trainer Thomas Tuchel zuletzt.

Nach erfolgreicher Behandlung könne Götze wieder «ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft werden». Rummel um seine Person, sei der Genesung jedoch nicht zuträglich. «Zum Faktor Geduld gehört auch, dass wir nicht ständig erklären, ob wir in Kontakt sind oder ob er hier ist. Das soll mit dem nötigen Respekt gehändelt werden», empfahl Tuchel.

Fotocredits: Guido Kirchner
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...