Verdacht auf Gehirnerschütterung bei Werder-Spieler Delaney

Mainz – Thomas Delaney vom Fußball-Bundesligisten Werder Bremen hat im Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 wahrscheinlich eine Gehirnerschütterung erlitten.

Der in der Winterpause vom FC Kopenhagen verpflichtete Däne wurde zur Untersuchung in die Mainzer Uniklinik gebracht, teilte Bremens Sport-Geschäftsführer Frank Baumann nach dem 2:0-Sieg mit. «Es könnte sein, dass er über Nacht zur Kontrolle noch hier bleibt und erst am Sonntag nach Bremen kommt», sagte Baumann. Delaney, der in der 23. Minute mit einem direkten Freistoß das 2:0 für Werder erzielte, hatte sich die Verletzung Anfang der zweiten Halbzeit zugezogen.

Fotocredits: Torsten Silz
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...