Vonn stark im Abfahrtstraining – Rebensburg weit zurück

Pyeongchang – US-Skistar Lindsey Vonn und Sofia Goggia aus Italien haben im zweiten Training für die Olympia-Abfahrt ihren Status als Favoriten untermauert.

Goggia war hinter Stephanie Venier aus Österreich am Montag die zweitschnellste Starterin, Vonn wurde im Jeongseon Alpine Centre Dritte. Viktoria Rebensburg dagegen war mit 2,25 Sekunden Rückstand weit hinter den Spitzenplätzen zurück. Im ersten Training tags zuvor waren es gut zweieinhalb Sekunden Rückstand. Rebensburg verschwand nach den erneut verpassten Top 15 nach dem Training ohne eine Stellungnahme aus dem Zielbereich.

Vonn fuhr die letzten Meter der Übungsfahrt aufrecht und sah in einigen Passagen noch Verbesserungspotenzial vor dem Rennen am Mittwoch. «Ich bin oben nicht so gut gefahren, da habe ich etwas Zeit verloren. Unten kann ich ein paar Anpassungen machen. Da habe ich Sofias Lauf angeschaut, und sie ist eine etwas andere Linie gefahren», sagte die 33 Jahre alte Olympiasiegerin von 2010.

Vonn hat ihren Startplatz innerhalb des US-Teams in der Abfahrt ebenso sicher wie Mikaela Shiffrin, die im zweiten Training mit 1,80 Sekunden Rückstand ins Ziel kam. Ob Shiffrin allerdings antritt, ist weiterhin unklar. Nach Angaben einer Sprecherin könnte die Entscheidung erst Dienstagabend fallen.

Fotocredits: Patrick Semansky
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...