Wachsjacken – Stylischer Wetterschutz

Wachsjacken sind wetterbeständige und qualitativ hochstehende Bekleidungsstücke, die modische Styles und Funktionalität auf höchstem Niveau mit einander verbinden.

Der Ursprung der Wachsjacke liegt in England. Im 16. Jahrhundert wurden die ersten improvisierten Wachsjacken von armen Seeleuten hergestellt, um sich vor dem rauen Klima zu schützen. Für die ersten Formen von Wachsjacken verwendeten sie mit Teer und Fischtran getränkte Segel. Auch heutige Wachsjacken zeichnen sich durch Regenundurchlässigkeit, Atmungsaktivität, Windschutz und Hautverträglichkeit aus. Häufig ist das Design schlicht aber edel und spiegelt die angelsächsische Tradition und Beständigkeit im Lebensstil wider. Wachsjacken entsprechen somit  dem heutigen Zeitgeist, der sich auf die Qualitäten der Natur zurückbesinnt.

Als Outdoor-Bekleidung  ist jeder Naturliebhaber und Trendbreaker mit einer Wachsjacke für alle Wetterlagen gut gerüstet. Ob traditionell oder modisch,  Wachsjacken verbreiten den Charme britischer Textilkultur und haben eine zeitlose Eleganz. Damit die Jacke zu einem „guten alten Stück“ wird, bedarf sie regelmäßiger Pflege. Wenn der Wetterschutz nach einiger Zeit nachlässt, muss die Wachsjacke neu imprägniert werden, sonst trocknet der  Wachsstoff aus und es kommt unweigerlich zu Rissen oder anderen Beschädigungen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...