Wegen Hass-Plakat und Gesängen: Hopp stellt Strafanzeige

Frankfurt/Main – Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp hat Strafanzeige gegen die Übeltäter des Hass-Plakats vom Spiel gegen Borussia Mönchengladbach gestellt. Dies betätigte ein Sprecher von 1899 Hoffenheim.

Der Milliardär stelle mittlerweile nach jedem beleidigenden Plakat und auch nach entsprechenden Schmäh-Gesängen Anzeige über den bekannten Sportanwalt Christoph Schickhardt (Ludwigsburg). Im Fall von Gladbach ermittelt auch der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Vor der 1:3-Niederlage der Hoffenheimer gegen Mönchengladbach am Samstag in der Bundesliga war Hopp auf einem Spruchband im Gäste-Block als «Fußball-Mörder» verunglimpft worden.

Fotocredits: Uwe Anspach
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.