Welte/Vogel erreichen Bronze-Lauf – nun gegen Australien

Rio de Janeiro – Die London-Olympiasiegerinnen Miriam Welte (Kaiserslautern) und Kristina Vogel (Erfurt) fahren bei den olympischen Bahnrad-Wettbewerben um die Bronzemedaille.

Das Duo gewann in 32,806 Sekunden seinen Erstrunden-Lauf gegen Frankreich und erreichte mit der insgesamt viertbesten Zeit das kleine Finale. Dort treffen Welte/Vogel am Abend auf die Australierinnen Anna Meares und Stephanie Morton (32,636). Im Finale stehen sich China, das in 31,928 Sekunden einen Weltrekord aufstellte, und Russland (32,324) gegenüber.

Vogel/Welte hatten vor vier Jahren überraschend Gold im Teamsprint gewonnen, als sie von den Wechselfehlern der Teams aus Großbritannien und China profitiert hatten. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) wartet noch auf seine erste Medaille bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro.

Fotocredits: Felix Kästle
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...