Wenn das Team in der Krise steckt hilft ein Teamcoach

Wenn Ihr Team in einer Krise steckt, sich alles im Kreise dreht oder Spannungen ein effektives Arbeiten verhindern, ist es Zeit für teamcoachings.com. Denn ein Coaching, das gezielt mit Teams arbeitet, auf diese und deren spezifische Struktur ausgerichtet ist, kann sehr profitabel sein. Denn oft entwickeln Dinge, die lange unter Verschluss gehalten wurden, Konflikte, die nie benannt wurden, eine Eigendynamik. Keiner fühlt sich wohl, aber niemand traut sich, etwas zu ändern. Es kann sich heute aber kein Betrieb mehr leisten, suboptimale Leistungen zu erbringen. Also sollte man sich an teamcoachings.com wenden, um einen ersten Schritt in die richtige Richtung zu machen.

Probleme erkennen

In einem Team Coaching werden zuerst alle Mitglieder befragt, wie sie die aktuelle Situation im Team wahrnehmen, wie sie sich fühlen, was sie an Verbesserungsvorschlägen haben. Das kann durchaus divergieren, aber darum geht es ja nicht unbedingt, sondern darum, alle Einzelinteressen zusammen zu bringen zu einem profitablen Ganzen.
Teamcoachings.com ist Ihre Anlaufstelle, wenn Sie eine Außensicht benötigen, denn oft vermeidet man im Alltag, Konflikte offen auszutragen, aber sie sind nun einmal da. Wenn Dinge einmal ausgesprochen worden sind, so zeigt es die Erfahrung, werden sie automatisch verbessert, denn man kann sie nicht länger als „Schicksal“ hinnehmen, sondern muss Schritte ergreifen, um eine Besserung zu erzielen.

Lösungen erarbeiten

Wenn man in einem Team gemeinsame Ziele erarbeitet, an denen alle beteiligt sind, wird auch die Verantwortung innerhalb des Teams eine andere sein. Partizipation lautet das Zauberwort. Wer sich zuständig aber auch ernst genommen fühlt, wird die Arbeit gerne vorantreiben. Ein effizientes Coaching nimmt jedes Teammitglied ernst und als gleichberechtigt, unabhängig von der internen Hierarchie. Ein Coach hört zu, analysiert die Konfliktlinien, beobachtet, wer wie kommuniziert und entwickelt daraus eine Art Gruppenbild. Von dem Ist-Zustand ausgehend werden dann Ziele entwickelt, die zu einem stärkeren Wir-Gefühl hinführen und zu größerer Motivation.

Foto: Supar Perfundo – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...