Werder-Präsident zu HSV-Fans: «hohes kriminelles Potenzial»

Bremen – Werder-Präsident Hubertus Hess-Grunewald wirft den verantwortlichen HSV-Fans nach dem Feuerwerk beim Nordderby ein «unheimlich hohes kriminelles Potenzial» vor.

«Solchen Bildern gehen geplante, konzertierte Aktionen ganzer Gruppen voraus, die immer wieder nach Schlupflöchern im Sicherheitskonzept suchen», sagte er in einem am Montag veröffentlichten Interview auf der Internetseite des Fußball-Bundesligisten.

Beim Nordderby zwischen dem SV Werder Bremen und dem Hamburger SV am vergangenen Samstag haben vermummte HSV-Fans mehrfach Pyrotechnik gezündet und Raketen abgefeuert. Werder prüfe, ob die HSV-Fans die Feuerwerkskörper in einem Rucksack ins Stadion geschmuggelt hätten und ob die Sicherheitsleute dies hätten verhindern können.

Fotocredits: Carmen Jaspersen
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.