Westen richtig kombinieren

Westen richtig kombinieren, aber wie? Der größte Trend diesen Herbst/Winter sind wohl Westen für Sie und Ihn. Der Trend ist nicht nur super angesagt, sondern auch richtig praktisch. Egal über welches Oberteil man die Weste zieht, es wird immer anders aussehen.

Westen richtig kombinieren ist nicht schwer aber sehr ausschlaggebend. Denn nur mit den richtigen Kombinationen entfaltet die Weste auch ihren gewollten Effekt.

Über welche Oberteile, welche Weste

Nietenwesten, Fellwesten, Jeanswesten oder Kellnerwesten, eigentlich ist im Jahr 2009/2010 an Westen alles erlaubt, doch was zieht Frau drunter? Der angesagte Business Style kann leicht mit einer schwarzen, schlichten Weste kreiert werden. Eine schlichte weiße Bluse sähe meiner Meinung nach etwas konservativ aus, also wählt Frau eine Seidenbluse im Barockstil mit Kragenschleife oder Spitzenmuster. Nieten und Lederwesten sollten absolut rockig kombiniert werden. Vintage Shirts oder Karohemden, mit diesem Style liegt man nicht so schnell falsch. Fellwesten, die natürlich bei niedrigen Temperaturen sehr beliebt sind werden mit geblümten Tuniken kontrastreich in Szene gesetzt. Fertig ist der Hippie Style.Welche Unterteile kombinieren?

Der Business Look sollte legerer mit einer weiten Boyfriendjeans kombiniert werden. Den Rock-Chic sollte man bei langen Oberteilen mit Leggings und schönen Stiefeletten kombinieren. Für Modenarren wird die Fellweste im Hippie Look natürlich mit einer mega Schlaghose getragen. Egal welcher Style, Westen sind ein Muss.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...