WM: Die ersten Begegnungen im Achtelfinale stehen fest

WM: Die ersten Achtelfinal-Begegnungen stehen festBrasilien, Chile, die Niederlande und Mexiko – das sind die ersten Teams, die im Achtelfinale der Fußball-WM in Brasilien stehen. Spanien, Australien, Kamerun und Kroatien müssen nachhause fahren. So ging der 3. Spieltag der Gruppen A und B aus:

Das Abschiedsspiel der „goldenen Generation“

Mit einem deutlichen Sieg endete dabei die WM für den amtierenden Weltmeister Spanien – das Team von Trainer Vicente del Bosque gewann mit 3:0 gegen Australien. Im sportlich unbedeutenden Duell, da eh schon beide Mannschaften sicher ausgeschieden waren, erzielten David Villa (36. Minute), Fernando Torres (69.) und Juan Mata (82.) die Tore. Das Spiel galt als Abschiedsspiel der „goldenen Generation“ Spaniens – noch ein internationales Turnier wird das seit zwei Welt- und Europameisterschaften nahezu unveränderte Team wohl nicht bestreiten. Und obwohl die Spanier das Spiel klar dominierten, war von der alten Fußballkunst kaum noch etwas zu sehen – wieder einmal wurde deutlich, dass es Zeit für eine Rundumerneuerung ist.


Alles für den Gruppensieg

Im Spiel Niederlande gegen Chile ging es nur noch um den Gruppensieg – und darum, Brasilien im Achtelfinale zu vermeiden. Am Ende verhalfen zwei Jokertore den Niederländern zu Platz eins in Gruppe B. Dabei war Chile zunächst die dominierende Mannschaft, Robben wurde quasi durchgängig gedoppelt, Schnelligkeit und technische Fähigkeiten ließen Oranje alt aussehen. Lange Zeit sah es so aus, als würde Chile am Ende als Sieger vom Platz gehen – doch dann traf der kurz zuvor eingewechselte Leroy Fer in der 77. Minute zum 1:0 für die Niederlande. In der Nachspielzeit setzte Memphis Depay dann nach schöner Vorarbeit von Arjen Robben noch einen drauf – 2:0-Endstand für die Niederlande.

Brasilien kann doch weltmeisterlich

Mit ihrem dritten Spiel konnten nun auch endlich einmal die Brasilianer zeigen, was in ihnen steckt. Nach einer Galavorstellung von Superstar Neymar hieß es am Ende 4:1 gegen Kamerun – der klare Gruppensieg für Brasilien. Der 22-jährige mit der Rückennummer zehn traf dabei doppelt: In der 17. und 34. Minute ließ es Neymar im Kasten von Kameruns Torwart Charles Itandje rappeln. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte Kameruns Matip in der 26. Minute. Nach der Pause trafen Fred (49.) und Fernandinho (84.) noch für Brasilien. Damit zeigte die Seleção, dass sie doch weltmeisterlich spielen kann.

Mexiko im Freudentaumel

Das Spiel des gestrigen Tages bestritten Kroatien und Mexiko. Dabei setzte sich Mexiko mit einem 3:1-Sieg gegen Kroatien durch und sicherte sich so den Einzug ins Achtelfinale. Durch Tore von Rafael Marquez (72.), Andres Guardado (75.) und Javier „Chicharito“ Hernandez (82.) gewannen die Mittelamerikaner und schickten so die Mannschaft um die Bundesliga-Profis Mandzukic, Olic und Perisic früh nachhause. Zwar hatte Kroatien mehr Ballbesitz, prallte aber immer wieder an der mexikanischen Mauer ab. Immerhin erzielte Perisic in der 87. Minute noch den – leider unbedeutenden – Anschlusstreffer. Am Ende jubelte keiner so schön wie Mexiko-Coach Miguel Herrera – und sorgte so für einen der bisher emotionalsten und lustigsten Momente der Fußball-WM.

Die ersten Achtelfinal-Begegnungen

Damit stehen die ersten Achtelfinal-Begegnungen fest: Am Sonnabend trifft der Erste der Gruppe A, Brasilien, auf den zweiten der Gruppe B, Chile. Am Sonntag spielt dann der Erste der Gruppe B, die Niederlande, gegen den zweiten der Gruppe A, Mexiko.

Heute Abend geht es um die nächsten vier Achtelfinalplätze – der momentan führende der Gruppe D, Costa Rica, trifft auf die sicher ausgeschiedenen Engländer, zudem geht es für Italien und Uruguay um den Einzug ins Achtelfinale. In Gruppe C trifft Griechenland auf die Elfenbeinküste und Japan auf Kolumbien.

Bild: Thinkstock, iStock, filipefrazao

WM: Die ersten Begegnungen im Achtelfinale stehen fest: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
2,80 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...