Wo alle Spiele der EM 2016 im TV zu sehen sind

In diesem Jahr zeigen nicht nur ARD und ZDF die Spiele der Europameisterschaft 2016. Auch der Privatsender Sat. 1 überträgt einige Spiele der Gruppenphase. Wir präsentieren Ihnen, wer welches Spiel wann sendet!
WM

Nach der Auslosung der Endrundengruppen für die Fußball-EM 2016 haben sich ARD und ZDF auf die Verteilung der Vorrundenspiele verständigt. In Umkehrung zur Fußball Europameisterschaft 2012 überträgt das ZDF unter anderem das Eröffnungsspiel heute Abend zwischen Gastgeberland Frankreich und Rumänien aus dem Stade de France in Saint-Denis, das Finale am 10. Juli 2016 an selber Stelle wird hingegen in der ARD zu sehen sein.

Das Erste überträgt außerdem zwei der drei Vorrundenspiele der deutschen Nationalmannschaft: Deutschland gegen die Ukraine am Sonntag, den 12. Juni um 21:00 Uhr aus Lille, sowie das Spiel zwischen Deutschland und Nordirland am 21. Juni 2016 um 18:00 Uhr aus Paris. Das Spiel der Vorrundenbegegnung zwischen Deutschland und Polen am 16. Juni um 21:00 Uhr zeigt wiederum das ZDF. Das Spiel wird aus Saint-Denis übertragen.

Im Falle eines Weitekommens der DFB-Elf wurde festgelegt, dass im Achtel- und Halbfinale das Vorwahlrecht beim ZDF liegt, im Viertelfinale bei der ARD. Sechs Vorrundenspiele werden live und in voller Länge bei Sat. 1 gezeigt. Dabei handelt es sich um sogenannte Parallelspiele – also Begegnungen, die am Ende der Gruppenphase der Fußball-EM 2016 aus Wettbewerbsgründen zeitgleich angesetzt sind. Jeweils eine dieser Begegnungen wird von ARD oder ZDF für die Liveübertragung im eigenen Programm ausgewählt, die jeweils andere Partie zeitgleich live im Programm von Sat. 1 übertragen. Um welche Spiele es sich genau handelt, wird während der Gruppenphase entschieden.

Foto: Thinkstock, 153545946, iStock, Vladimir Kolobov

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.