Zorc zu China-Interesse an Aubameyang: «Liegt nichts vor»

Dortmund – Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat keine Offerte des chinesischen Clubs Tianjin Quanjian für einen Transfer von Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang erhalten.

«Es liegt uns nichts vor», sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc dem «Kicker». Das Fachmagazin hatte schon zuvor von einem Angebot der Chinesen berichtet. Dabei war von einer möglichen Ablösesumme von 80 Millionen Euro die Rede.

Zorc kündigte an, dass in den kommenden Wochen ein Gespräch über die Zukunft des 27 Jahre alten Gabuners Aubameyang geführt werde. Es soll geklärt werden, ob der Torjäger, der einen Vertrag mit der Borussia bis 2020 hat, seine Zukunft beim BVB oder eher im Ausland sieht.

Fotocredits: Guido Kirchner
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...