Zukunft von Frankfurts Hradecky offen

Frankfurt/Main – Eintracht Frankfurt wird sich im Sommer von Torwart Lukas Hradecky trennen, sollte der finnische Nationalkeeper seinen 2018 auslaufenden Vertrag nicht vorzeitig verlängern.

«Wir werden nicht die Möglichkeit haben, Spieler mit einem gewissen Wert ablösefrei gehen zu lassen. Das können wir uns nicht erlauben», sagte Frankfurts Sport-Vorstand Fredi Bobic dazu in einem Interview der «Bild»-Zeitung.

Die Hessen haben Hradecky ein aus ihrer Sicht lukratives Angebot für eine Vertragsverlängerung unterbreitet, «das für uns ein Riesen-Ding ist», so Bobic. «Jetzt müssen wir abwarten.» Hradecky war im Sommer 2015 von Bröndby IF zur Eintracht gewechselt, für die er seither 63 Bundesligaspiele absolvierte.

Fotocredits: Hasan Bratic
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...