1. FC Heidenheim bezwingt Angstgegner Braunschweig

Heidenheim – Der 1. FC Heidenheim hat sich durch ein 2:0 (0:0) über Eintracht Braunschweig vorerst aus der Abstiegs-Region der 2. Fußball-Bundesliga befreien können.

Denis Thomalla (48. Minute) und Kolja Pusch (83.) sorgten am Mittwoch vor 10 500 Zuschauern für den siebten Saisonsieg. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt kletterte nach dem ersten Zweitliga-Sieg im neunten Anlauf gegen Braunschweig mit jetzt 25 Punkten auf Platz zehn. Die Eintracht dagegen fiel nach der fünften Niederlage auf Platz 15 zurück. Gustav Valsvik mit einem Latten-Kopfball und Hendrick Zuck kurz vor der Pause hatten die größten Gäste-Möglichkeiten.

Fotocredits: Stefan Puchner
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.