96-Sportchef Heldt warnt trotz guter Hinserie

Hannover (dpa) – Sportchef Horst Heldt vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 hat angesichts der vermeintlich beruhigenden Tabellensituation zum Ende der Hinserie gewarnt.

«Für uns geht ein erfolgreiches Jahr zu Ende, wir haben eine klasse Hinrunde gespielt. Aber das ist auch ein trügerisches Ergebnis, denn es ist alles sehr eng beieinander», sagte Heldt vor dem letzten Hinrundenspiel gegen Bayer 04 Leverkusen am Sonntag. Mit Blick auf die Rückrunde befand Heldt: «Wir müssen höllisch aufpassen.»

Der Aufsteiger hat nach 16 Spielen 22 Punkte gesammelt und kann im ungünstigsten Fall zum Ende der Hinrunde auf Platz zwölf abrutschen. «Das ist ein Top-Ergebnis, mit dem man so nicht rechnen konnte. Aber wir werden noch größerer Konkurrenz ausgesetzt sein», sagte 96-Coach André Breitenreiter, der mit seinem Team daher auch gegen Leverkusen überraschen will. «Wir wollen einen positiven Abschluss gegen die Mannschaft der Stunde hinkriegen. Wir haben es oft bewiesen, dass wir zu Hause gegen große Mannschaften bestehen können.»

Leverkusen, das seit zwölf Spielen ungeschlagen ist, reist auch mit Respekt nach Niedersachsen. «Die spielen bisher eine sehr gute Runde und hatten einen beeindruckenden Start. Die werden keine Angst haben vor uns. Wir müssen unser Bestes abrufen, vor allem bei Standards aufpassen», sagte Bayer-Coach Heiko Herrlich. Für die Rheinländer ist die Hinrunde am Sonntagabend noch nicht beendet. Leverkusen spielt am kommenden Mittwoch noch im Pokal-Achtelfinale bei Borussia Mönchengladbach.

Fotocredits: Swen Pförtner

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.