Acht iPhone-Apps, die jeder haben sollte

Unterhaltung, Office-Funktionen, Navigation – die Bandbreite der Mini-Programme (Apps) für das beliebte Smartphone ist enorm. Wir stellen Ihnen acht Apps vor, die jeder kennen und haben sollte. Und das Beste: Viele davon sind sogar gratis.

 

 SoundHound

  

Fast jeder kennt Shazam, die smarte Musikerkennungs-App. Läuft im Radio oder über die Lautsprecher des Supermarktes ein toller Song den Sie nicht kennen, reicht ein Tastendruck und schon hört Shazam mit, nennt innerhalb weniger Augenblicke den Interpreten und den Namen des Liedes, bietet Tourinfos (wenn es welche gibt), Lebensläufe und mehr.

Nun, das alles kann der SoundHound auch. Was ihn aber besonders interessant macht, ist seine Fähigkeit, auch Ihre Stimme zur Song-Analyse nutzen zu können (wenn Sie nicht völlig talentbefreit sind und keinen einzigen Ton treffen). Oft reicht es, eine Melodie zu singen oder zu summen, und der Sound Hound liefert Infos zum Titel und seinen Interpreten.

Den SoundHound gibt es als Bezahl-App für 5,49 Euro und in einer kostenlosen Version. Die Gratis-Variante ist begrenzt auf fünf Identifikationen im Monat.

 0180-Telefonbuch

 

Der Anruf bei einem Service-Center oder einer Hotline kann manchmal ganz schön teuer werden. Leicht fallen hohe Telefongebühren an. 0180’er-Nummern sind für viele Handynutzer ein Ärgernis. Diese App bietet Alternativen.

Geben Sie einfach die 0180’er Nummer ein, die sie wählen sollen/ müssen, und die App führt Alternativen auf. Das 0180-Telefonbuch kennt nämlich in vielen Fällen eine kostengünstige oder sogar kostenlose Ersatznummer, unter der eine Hotline oder ein Unternehmen ebenfalls zu erreichen sind.

Suchen Sie nach dem Kontakt zu einer bestimmten Firma, genügt oft das Eintippen des Firmennamens. Die App kennt natürlich nicht in jedem Fall eine Alternative zu teuren 0180-Nummern, aber sie kann durchaus viel Geld sparen. Und kostenlos ist sie auch noch.

 iOutBank Pro

 

Ist man unterwegs, ist es oft gar nicht so leicht, seine Bankgeschäfte zu erledigen. Kontostandsabfrage, Überweisungen, Konten verwalten – all das, was eine normale Online Banking Anwendung auf dem PC schafft, können Sie mit iOutBank Pro auch vom iPhone aus erledigen.

Die App umfasst die Bankleitzahlen von rund 3000 deutschen Banken und Sparkassen, bei denen mit iOutBank ein Konto angelegt werden kann. Die Konfiguration ist – dank des integrierten Assistenten – simpel.

Praktisch: iOutBank pro bietet die Möglichkeit,  TAN-Listen als csv-Tabelle oder Foto zu sichern und bei Überweisungen direkt auf dem iPhone abzurufen. Natürlich sind alle Konten, die sie verwalten, vernünftig gesichert. Das Programm wurde vom TÜV auf seine Sicherheit geprüft und hat das begehrte Siegel erhalten. Die 2010’er Version der App ist kostenlos. Die topaktuelle App kostet 6,99 Euro.

 

  Runmeter GPS

 

Für Sportler eine wirklich großartige App. Wollten Sie schon immer wissen, wie lang Ihre Laufroute durch den Stadtpark ist?Dank exakter GPS-Daten, zeichnet Ihre Wegstrecke auf aktuellem Kartenmaterial mit und bietet alle Infos, die von Interesse sein könnten:

Eine grafische Kartendarstellung der Route, die exakte Länge der Strecke, Ihre Durchschnittsgeschwindigkeit, Ihr derzeitiges Tempo, bereits zurückgelegte und noch zu absolvierende Länge der Strecke, sowie genaue Informationen über Steigungen und Gefälle.

Sie können sogar in einem Racemode gegen sich selbst antreten. Haben Sie die Route bereits einmal absolviert können Sie die Daten sichern und beim nächsten Mal dagegen anrennen. Bis zu 20 Informationen – vom Tempo über die Entfernung bis hin zu Weginformationen können Sie sich zudem „ansagen“ lassen. Eine tolle App für iPhone-Jogger, die 1,59 Euro kostet.

 

 

 Dragon Dictation

 

Haben Sie keine Lust mehr, Ihre Emails oder SMS zu tippen? Dann besorgen Sie sich Dragon Dictation, eine Spracherkennungs-App, die wirklich gut funktioniert.

Gerade beim Autofahren ist Dragon Dictation eine großartige Hilfe. Sie sprechen den gewünschten Text (in Englisch oder Deutsch) einfach ein. Die App wandelt das gesprochene Wort dann in einen text um.

Klar, manchmal versteht die App sie falsch. Gerade bei Namen und ungewöhnlichen Worten kann das passieren. Der erstellte Text ist aber frei editierbar, so können Sie mit wenigen Klicks Fehler korrigieren.

Neben einer Twitter- und Tweet-Funktion ermöglicht es Dragon Dictation, die Nachrichten via sms oder Email zu versenden. Und das Beste kommt zum Schluss: Kosten? Fehlanzeige. Die App gibt’s gratis.

  Finger Beat

 

Nein. „Brauchen“ werden Sie diese App nicht. Aber sie hat einen enorm hohen Spaßfaktor. Finger Beat macht Ihr iPhone zur Drum-Machine. Wenn Sie schon immer mal wild trommeln wollten… jetzt können Sie sich austoben.

Acht vorinstallierte Drum-Kits – vom Hip Hop Sound bis zum Jazz – sowie eine wirklich umfangreiche Sound-Datenbank sorgen für knackigen Schlagzeug-Krach. Die Drum Kits sind frei konfigurierbar. Und wenn Sie dann ein Sample Ihrer Trommelkunst aufgezeichnet haben, können Sie das Ganze auch noch mit Gesang unterlegen und als Email versenden oder per WLAN auf den PC übertragen.

Wecke den Trommler in Dir. Für 3,99 Euro

 WhatsApp

 

Diese App hat definitiv das Zeug dazu, der üblichen Kurzmitteilung den Rang abzulaufen. Warum? Weil Sie ihre sms  mit WhatsApp kostenlos verschicken können. Damit nicht genug, versendet WhatsApp auch Fotos, Videos oder Visitenkarten von Nutzer zu Nutzer. Praktisch und… gratis. Sms-Gebühren fallen nicht an.

Im grunde ist WhatsApp bereits ein Klassiker unter den Apps, der viele Nutzer hat. Nach dem Download muss nichts konfiguriert werden. Zur Identifikation wird die Telefonnummer Ihres iPhones benutzt. Aktivieren Sie einmal den Telefonbuchzugriff, prüft die App automatisch, welche Ihrer Kontakte WhatsApp ebenfalls nutzen.

Erhalten Sie eine Nachricht, werden Sie via Tonsignal informiert. Zudem können Sie sehen, ob Ihr Kontakt ihre Nachricht empfangen und gelesen hat. WhatsApp funktioniert auf iPhone, Blackberry, Android und Nokia-Geräten, Sie können also auch mit Freunden kommunizieren, die einen anderen Handyhersteller bevorzugen.

0,79 Euro kostet der Download, der sich bereits nach wenigen Kurzmitteilungen bezahlt macht.

 

  Translator Pro

 

Machen Sie gerne im Ausland Urlaub, können aber nicht einmal ein Bier in der Landessprache bestellen? Dann hilft Translator Pro, eine ausgesprochen ausgereifte Übersetzungs-App. Der Translator Pro beherrscht 53 Sprachen. 38 davon kann er über eine Sprachausgabe sogar wiedergeben.

Das Tolle ist: Mit dieser App können Sie nicht nur einzelne Wörter  abfragen, sondern sogar ganze Sätze.

Beispiel: „Ich möchte bitte ein kühles Bier haben!“ Wenn Sie diesen Satz auf Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Griechisch, Russisch, etc, formulieren möchten, liefert Ihnen die App die Antwort .

In Englisch und Deutsch müssen Sie nicht einmal tippen. Diktieren reicht. Die Spracherkennung funktioniert gut. Und der Translator Pro ist in der Lage, ganze Sätze sinngemäß zu übersetzen.

Zusätzlich verfügt der Translator Pro über eine Sprachwiedergabe, mit der viele Standardsätze und Redewendungen sogar „vorgelesen“ werden, damit Sie die richtige Aussprache lernen können. Eine App, die auf Auslandsreisen von unschätzbarem Wert ist, und vieles erleichert.

Die App kostet 0,79 Euro.

 

Vorschaubild: iQoncept – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...